E3 2019: Microsoft möchte in japanische Studios investieren

Auf der E3 2019 hat Microsoft weitere Studios in die eigenen Reihen aufgenommen. Darunter Double Fine Productions als Teil der Xbox Game Studios.

Der Head of Xbox Phil Spencer ist derzeit nicht zufrieden mit dem Portfolio der Xbox Game Studios. Explizit hat er Studios im Blick die im Asiatischen Raum angesiedelt sind, spezifisch Japan. Damit möchte er Microsofts Präsenz dort ausbauen.

Im Interview mit Games Industry sagte er dazu: „Es wäre schön, wenn wir ein asiatisches Studio finden würden, genauer gesagt ein japanisches Entwicklerstudio. Ich hätte gerne einige First-Party Möglichkeiten aus Japan. Wir haben dort nur ein kleines Team, aber ich denke, wir können dort mehr machen.“

Phil Spencer war bereits in letzter Zeit mehrfach in Japan, allerdings gab es bisher keine weiteren Informationen darüber, ob es bereits Gespräche oder erste Erfolge gibt.

Quelle: Games Industry

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.