Microsoft: Kooperation für limitierte Meta Quest-Hardware im Xbox-Design

Meta und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft mit der Ankündigung einer limitierten Edition des Meta Quest-Headsets, inspiriert von Xbox. Diese Initiative ist Teil von Metas Strategie, das Betriebssystem Meta Horizon OS für Dritthersteller zu öffnen, um neue Mixed-Reality-Geräte zu entwickeln. Weitere Partner wie Lenovo und Asus sind ebenfalls involviert und werden Geräte für unterschiedliche Einsatzbereiche entwickeln.

Die Zusammenarbeit zwischen Meta und Xbox im letzten Jahr ermöglichte bereits das Spielen von Xbox-Spielen auf einem großen virtuellen 2D-Bildschirm durch Xbox Cloud Gaming (Beta) auf Meta Quest. Die neue limitierte Edition soll diese Partnerschaft vertiefen und ein Headset bieten, das speziell für Gaming und andere immersive Erlebnisse optimiert ist.

Xbox and Meta teamed up last year to bring Xbox Cloud Gaming (Beta) to Meta Quest, letting people play Xbox games on a large 2D virtual screen in mixed reality. Now, we’re working together again to create a limited-edition Meta Quest, inspired by Xbox.

Meta

Asus plant, seine Expertise als führender Gaming-Lösungsanbieter einzubringen, um ein hochleistungsfähiges Gaming-Headset zu entwickeln, während Lenovo an Geräten arbeitet, die für Produktivität, Lernen und Unterhaltung geeignet sind.

Mark Zuckerberg sprach auf Instagram über die vielfältigen Potenziale der neuen Hardwarepartnerschaften, von leichtgewichtigen Headsets für optimale Arbeitsumgebungen bis hin zu speziellen Geräten für Gaming und Unterhaltung mit hochauflösenden OLED-Bildschirmen.

Diese spezielle Meta Quest-Edition wird direkt mit Xbox-Controllern und dem Xbox Game Pass geliefert, was den Nutzern ermöglicht, sofort auf einem großen Bildschirm zu spielen. Weitere Details zur Xbox-inspirierten Version stehen noch aus, jedoch wird erwartet, dass das Design stark auf das Gaming-Erlebnis ausgerichtet sein wird.

Diese Kooperation unterstützt weiterhin Microsofts “Play Everywhere”-Initiative, die Phil Spencer bereits im Februar betonte. Während frühere Projekte wie Project Fortaleza, eine Augmented-Reality-Brille, 2015 auf Eis gelegt wurden, und die Hololens 2 bis heute keine Controller-Unterstützung bietet, obwohl es technisch möglich wäre, xCloud darauf zu spielen, zeigt die neue Partnerschaft mit Meta Microsofts anhaltendes Engagement, die Grenzen des Möglichen im Gaming-Bereich zu erweitern.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein