gamescom 2023: Proaktive Maßnahmen und Community-Engagement

Die gamescom in Köln hat sich als eine der wichtigsten Plattformen der globalen Spieleindustrie etabliert. Trotz ihrer Größe und Bedeutung steht sie vor Herausforderungen, die jedoch aktiv angegangen werden. Unsere Redaktion hat diese Themen in einem konstruktiven Dialog mit Felix Falk erörtert.

In der Diskussion kamen Anpassungen bei Domain-Namen zur Sprache, die in der Vergangenheit rund um die gamescom stattfanden. Solche Maßnahmen sind Teil der Bemühungen, die Marke zu schützen, ohne die Community zu beeinträchtigen. „Wir sehen in diesen Maßnahmen eine Förderung der gamescom durch die Community, nicht eine Schädigung“, erklärt Falk unserer Redaktion.

Ein weiteres Thema, das angegangen wird, ist der Verkauf von Pressetickets und Creator-Tickets auf Plattformen wie eBay, eine Praxis, die Sicherheitsbedenken aufwirft. Auch hier zeigt sich die gamescom proaktiv: Die Veranstalter sind sich des Problems bewusst und arbeiten an Lösungen, um Missbrauch zu verhindern und die Sicherheit aller Teilnehmenden zu gewährleisten.

Felix Falk bestätigt, dass die gamescom und die Koelnmesse engagiert sind, gemeinsam mit der Community Lösungen zu finden: „Wir müssen darauf achten, dass nicht direkt in den Markenschutz eingegriffen wird. Aber es ist uns wichtig, dass die Communitys rund um die gamescom stark sind und bleiben.“ Außerdem adressiert er die Kritik bezüglich der Creator-Akkreditierungen und versichert, dass auch hier bereits Überlegungen und Maßnahmen eingeleitet wurden, um die Kriterien zu schärfen.

Durch den offenen Austausch und die Bereitschaft, Feedback anzunehmen und umzusetzen, zeigt sich, dass die gamescom nicht nur ein wichtiger Treffpunkt für die Branche ist, sondern auch eine Veranstaltung, die sich kontinuierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse ihrer Community anpasst.

Mit Blick auf die Zukunft lädt die gamescom alle Branchenfachleute dazu ein, Teil dieser dynamischen Entwicklung zu sein und bei der nächsten Konferenz dabei zu sein, um gemeinsam die Welt der Spiele weiter zu gestalten.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein