gamescom 2023: Payday 3 – Ein Neuanfang im Heist-Genre dank dynamischer Spielmechanik

Bereits in der Closed Beta zeigte Payday 3 beeindruckende Fortschritte. Diese konnten wir auf der gamescom 2023 noch einmal deutlich mehr erleben und das Spiel ausgiebig testen.

Ausgangsposition

Bei der gamescom 2023 konnte eine ausgewählte Runde, bestehend aus zwei Redakteuren von Xbox Dev, einem Redakteur von Les Player du Dimanche und einem weiteren Medienpartner, Payday 3 in einer anspruchsvollen Spielsitzung ausprobieren. Die Erfahrung fand auf PC-Setups statt, wobei Eingabegeräte wie Maus und Tastatur genutzt wurden.

Entwicklungsfortschritte seit der Closed Beta: Seit der Phase der Closed Beta hat Payday 3 eindrucksvolle Fortschritte gemacht, die weit über den Entwicklungsstand des Vorgängers Payday 2 hinausgehen. Mehrere, in der Beta identifizierte Schwachstellen wurden adressiert und ausgebessert, was deutlich macht, dass die Entwickler auf das Feedback der Community großen Wert legen.

Wechsel der Game Engine als Schlüsselentscheidung: Der Übergang von der Diesel Engine 2.0 zur moderneren Unreal Engine 5 hat sich als strategisch kluge Entscheidung erwiesen. Sowohl Ladezeiten als auch Grafik haben davon profitiert, ohne die charakteristische Ästhetik des Spiels zu verlieren. Die grafische Darstellung bleibt dem ursprünglichen, an New York erinnernden Stil treu, präsentiert sich jedoch in einer wesentlich verbesserten Qualität.

Gameplay-Optimierungen und Missionsszenario

Neben den grafischen Verbesserungen wartet Payday 3 auch mit einer Reihe von Gameplay-Optimierungen auf. In der speziellen Mission “99 Boxes”, die von dem durch Rap-Ikone Ice-T verkörperten Kontaktmann Mac initiiert wird, ist die etablierte Gang unerwartet wieder im Einsatz. Die genauen Beweggründe für ihre Rückkehr bleiben jedoch vorerst unbekannt. Ausgangspunkt der Mission ist ein gesicherter Containerhafen, wo die Spieler mit den altbekannten Charakteren Wolf, Hoxton, Dallas und Chains agieren. Dieses Szenario ist einige Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers angesiedelt und präsentiert Charaktere, Waffen sowie die Map in einer weitaus detaillierteren Darstellung.

Erweiterte Gameplay-Mechaniken

Die Modifikationsmöglichkeiten von Masken, Perks und Waffen haben zugenommen und wirken sich nun spürbarer auf das Gameplay aus. Besonders auffällig ist die gesteigerte Realitätsnähe; Wachen reagieren nuancierter auf Geräusche und die Spieler können jetzt die Waffen der Wachen nutzen. Zudem ist das Lockpicking effizienter und das Hacken detaillierter gestaltet worden.

Dynamische Missionsentwicklung

Die Mission verläuft nicht linear, und kleinste Fehler können zu einer Eskalation führen. Dies haben wir in unserem gemeinsamen Test mit dem Medianpartner Les Players Du Dimanche deutlich gespürt. So führt ein versehentlich geworfener Granate zu einem Großaufgebot an Sicherheitskräften. Der Ton wurde im Vergleich zum Vorgänger optimiert, wobei unklar bleibt, ob diese Verbesserung auf die Unreal Engine zurückzuführen ist.

Schwierigkeitsgrad und Teamwork

Das Spiel erfordert ein hohes Maß an Teamkoordination, insbesondere bei den Übergängen zwischen Stealth- und Action-Phasen. Fehler haben ernsthafte Konsequenzen und die Cooldown-Zeit für inhaftierte Spieler erhöht sich mit jedem weiteren Cooldown.

Spielerische Herausforderung

Payday 3 präsentiert sich als eine anspruchsvolle Spielerfahrung, bei der Geduld und präzise Koordination im Vordergrund stehen. Es richtet sich vor allem an eingespielte Teams, da selbst kleinste Fehler schwerwiegende Auswirkungen haben können. Dies stellt eine Hürde dar, die nicht jeder Spieler bereit sein wird, zu nehmen. Das kann so spannend werden, dass die Mitarbeiter von Staarbreeze selbst wie gefesselt mitfiebern, ob man die Mission noch schafft.

Payday 3 auf der Messe

Auch auf der Messe hat Starbreeze bzw. Plaion den Fans ein deutliches Statement gesetzt. Mit Cosplayern als Gang vor einer Tresortüre, bewaffnet konnte man Fotos schießen und bekam auch Masken.

Kritikpunkt

Die Implementierung von Mikrotransaktionen, im Kontext von Skins, wurde bereits in der aktuellen Version deutlich sichtbar. Es bleibt abzuwarten, wie diese Mechanismen sich auf das Spielerlebnis auswirken werden.

Userfeedback und Import alter Fortschritte

Ein weiteres Anliegen, das sowohl von der Community als auch von Branchenbeobachtern angesprochen wurde, ist die Integration eines Mechanismus zum Importieren alter Fortschritte aus dem Vorgängerspiel. Ein solches Feature wäre nicht nur eine Wertschätzung der langjährigen Fans, sondern würde auch den Übergang zum neuen Titel erleichtern. Spieler könnten damit ihre gewohnten Loadouts, Masken und Erfolge in das neue Spielumfeld übertragen. Ein solcher Ansatz könnte die Akzeptanz des neuen Titels innerhalb der bestehenden Community erheblich fördern und sicherstellen, dass der Wechsel zu Payday 3 als Fortsetzung und nicht als Neuanfang wahrgenommen wird. Es zeigt sich, dass das Entwicklerstudio durchaus gewillt ist, auf Userfeedback einzugehen, wie etwa die Behebung von Kritikpunkten aus der Closed Beta zeigt. Die Implementierung eines solchen Import-Features wäre daher eine logische Weiterführung dieser Strategie

Verfügbarkeit

Payday 3 - Collectors Edition
Quelle: Payday 3 – Collectors Edition Beautyshots – Starbreeze/Plaion

Payday 3 wird am 21. September 2023 für Xbox Series X, PC und PlayStation 5 erscheinen. Vorbestellungen für die Day One und Collector’s Edition sind bereits möglich. Die Collectors Edition ist auf Amazon für 129,99 € erhältlich.

Die Standardedition wird zudem mit dem Xbox Game Passverfügbar sein.

Zusammenfassung

Payday 3 präsentiert sich als komplexes und anspruchsvolles Heist-Spiel, das sowohl Einzelspieler als auch Teams mit seinem hohen Grad an Detail und Realismus herausfordern wird. Die Entwickler haben ein klares Zeichen gesetzt, dass sie auf die Community hören und das Spiel entsprechend anpassen. Das macht Payday 3 zu einem der meist erwarteten Titel in diesem Genre für das Jahr 2023.

Offenlegung: Zum Abschluss sei festgestellt, dass dieser Artikel auf einer unabhängigen Spieltestung basiert, für die keine Kosten seitens des Entwicklerstudios übernommen wurden. Die Objektivität und Integrität unserer Berichterstattung stehen für uns stets im Vordergrund. Wir bedanken uns bei dem Entwicklerteam für den Zugang zu einer exklusiven Version des Spiels, die uns einen detaillierten Einblick in die Weiterentwicklungen und Neuerungen von Payday 3 ermöglicht hat. Unsere Anerkennung gilt ebenso der aktiven Community, deren Feedback essentiell für den Entwicklungsprozess ist. Mit großem Interesse verfolgen wir die kommenden Schritte bis zum offiziellen Release und sind gespannt auf die finalen Spielversionen.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks