gamescom 2023: Bahn Streckensperrungen und Bauarbeiten

In diesem Jahr wird die gamescom, eventuelle Schwierigkeiten durch die Deutsche Bahn bekommen. Denn die Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Köln wird für sechs Wochen gesperrt. Zudem gibt es auf der Strecke Richtung Frankfurt Flughafen einige Sperrungen und Einschränkungen. Was das für die Besucher bedeutet, haben wir einmal ausgearbeitet.

Einige Twitternutzer haben darauf aufmerksam gemacht, dass die Bahn in Hessen und NRW einige Sanierungsarbeiten des Schienennetzes nachholt.

Bahnstrecke gesperrt: Was passiert da?

Ab dem 28. Juli bis zum 8. September sind Pendler und gamescom-Besucher von den massiven Streckenarbeiten der Deutschen Bahn betroffen. Bei Langenfeld werden für den Rhein-Ruhr-Express neue Gleise verlegt, Brücken erweitert, und es werden Arbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk vorgenommen. Die Fahrzeit wird sich für viele Reisende um rund 20 Minuten verlängern.

Auf anderen Strecken wie Mannheim-Frankfurt entfällt teilweise der Schienenverkehr oder wird durch einen Schienen-Ersatz-Verkehr (SEV) ersetzt. Allerdings sind dies nur die Strecken, die im direkten Kontakt zu Köln Deutz sind. Besucher aus München müssen auch Umleitungsstrecken in Kauf nehmen, da die Strecke Nürnberg-Würzburg, Augsburg-Trechtlingen ebenfalls gesperrt sind über diesen Zeitraum.

Ersatzbusse und Umleitungen: So fahren Sie trotzdem

Die Deutsche Bahn stellt zwischen Düsseldorf und Köln Ersatzbusse zur Verfügung, und Züge werden über Solingen und Hilden umgeleitet. Außerdem sind Schnellbusse zwischen Leverkusen-Mitte und Langenfeld sowie zwischen Langenfeld und Düsseldorf-Benrath im Einsatz. Die genauen Änderungen können online und über die App “DB Bauarbeiten” abgerufen werden.

Auswirkungen auf die gamescom: Herausforderung für Organisatoren und Besucher

Die gamescom ist jedes Jahr ein Magnet für Besucher aus ganz Deutschland und dem Ausland. Die zeitgleichen Bahnarbeiten stellen Organisatoren und Reisende vor Herausforderungen. Die Sperrung gilt auch an Wochenenden, die für besonders viele Besucherattraktionen sorgen.

Für Detlef Neuß vom Fahrgastverband ProBahn sind die Maßnahmen zwar ein notwendiges Übel, doch die zeitliche Kollision mit der gamescom wirft Fragen auf. “Wir haben jahrelang versäumt, Strecken auszubauen, Strecken instandzusetzen. Das fällt uns jetzt auf die Füße, jetzt muss alles auf einmal gemacht werden,” bemerkt Neuß.

Wer die gamescom 2023 besuchen möchte, sollte sich rechtzeitig über die aktuellen Bahnverbindungen informieren und gegebenenfalls mehr Zeit einplanen. Auch wenn die Baumaßnahmen zu erheblichen Unannehmlichkeiten führen können, tragen sie langfristig zur Verbesserung der Infrastruktur bei. Die Flexibilität von Veranstaltern, Reisenden und der Bahn selbst wird auf die Probe gestellt. Neben der Anreise durch Gäste aus der Ferne, betrifft es auch jene Gäste, die Hotels in den entsprechenden Ortschaften wie Düsseldorf gebucht haben. Das Highlight der Gaming-Welt trifft auf den Alltag der Bahnnutzer – eine Kombination, die in den nächsten Wochen für Gesprächsstoff sorgen dürfte.

Streckenabschnitte in der Übersicht

  1. 28. Juli – 8. September (ganztägig)
    • Auswirkung: Gesperrte Strecke Düsseldorf – Köln, Ersatzbusse, Umleitungen
    • Betroffene: Alle Reisenden zwischen Düsseldorf und Köln, einschließlich gamescom-Besucher und Berufspendler.
  2. 25./26. August – 27./28. August (jeweils 21.00 – 5.00 Uhr)
    • Auswirkung: Umleitung und spätere Fahrzeiten Frankfurt (M) Flughafen Fernbf <> Mannheim Hbf, kein Halt in Mannheim Hbf.
    • Betroffene: Internationale Gäste, die über Frankfurt fliegen, müssen ihre Anschlüsse prüfen und ggfs. anders planen.
  3. 19. und 20. August (ganztägig)
    • Auswirkung: Umleitung und Ausfall der Zwischenhalte Köln Messe/Deutz <> Koblenz Hbf, zusätzlicher Halt in Bonn-Beuel.
    • Betroffene: Reisende nach Köln, insbesondere zur gamescom; Änderungen bei den Verbindungen beachten.
  4. 19. August, 20.00 Uhr – 21. August, 5.00 Uhr & 26. August, 20.00 Uhr – 28. August, 5.00 Uhr
    • Auswirkung: Zugausfall Karlsruhe Hbf <> Basel SBB
    • Betroffene: Reisende zwischen Deutschland und der Schweiz müssen alternative Verbindungen in Betracht ziehen.
  5. 25. August, 21.00 Uhr – 1. September, 5.00 Uhr
    • Auswirkung: Kein Halt bzw. frühere Abfahrt in Köln Hbf und zusätzlicher Halt in Köln Messe/Deutz bzw. Köln-Ehrenfeld.
    • Betroffene: Reisende nach Köln, insbesondere zur gamescom, müssen auf die geänderten Haltepunkte und -zeiten achten.
  6. 20./21. August – 22./23. August (jeweils 22.30 – 5.50 Uhr)
    • Auswirkung: Umleitung und Ausfall der Zwischenhalte Köln Hbf <> Koblenz Hbf und zusätzlicher Halt in Bonn-Beuel sowie spätere Fahrzeiten.
    • Betroffene: Nachtreisende nach Köln und Koblenz; Anschlussverbindungen und spätere Ankunftszeiten beachten.
  7. 31.7. – 4.8.
    • Auswirkung: Umleitung über Hannover Hbf und kein Halt in Bremen Hbf, Diepholz, Osnabrück Hbf und Münster (Westf) Hbf
    • Betroffene: Reisende dieser Strecke müssen auf die Umleitungen und den Ausfall von Halten achten.

Diese Liste gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Auswirkungen. Reisende sollten sich immer aktuell über die genauen Fahrpläne und eventuelle kurzfristige Änderungen informieren. Neben den Informationen in der DB Next app gibt es auch diese Übersichtsseite für Großbaustellen.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks