Halo: The Master Chief Collection für PC angekündigt, erscheint auf Steam

Bereits vor wenigen Tagen gab es Gerüchte das der Entwickler 343 Industries die Halo: Master Chief Collection auf PC für den Microsoft Store portieren wird. Ebenfalls herrschte das Gerücht, das sie auf Steam erscheinen soll. 

Nun hat sich dieses Gerücht mittels Pressemitteilung bestätigt, denn sie die Collection ist auf Steam vorbestellbar. Enthalten sind alle Halo Teile bis einschließlich Halo 4, allerdings fehlt derzeit noch ein Release Datum. 

Die Collection erscheint jedoch nicht auf einmal, sondern in der folgenden Reihenfolge:

  • Halo: Reach
  • Halo: Combat Evolved Anniversary
  • Halo 2: Anniversary
  • Halo 3
  • Halo 3: ODST (Kampagne)
  • Halo 4

Die Teile sind alle auch einzeln erhältlich, sofern man nicht die ganze Collection kaufen möchte. Auch die Prequels und ODST wurden der Master Collection hinzugefügt. Die langsame Veröffentlichung der Spiele hat den Hintergrund, dass das Team jeden einzelnen Titel ausgiebig Testen möchte. So möchte man Fehler vermeiden die man beim Release der Master Chief Collection auf der Xbox One hatte.

 

 

Bei den Anniversary-Editionen handelt es sich um optimierte Versionen mit aufgebesserter Grafik. Besonders viel wert bei der Optimierung wurden auf die Render-Zwischensequenzen von Halo 2 gelegt. 

An der Portierung arbeitet allerdings nicht alleine 343 Industries, sondern auch die beiden britischen Studios Splash Damage und Ruffian. Wider erwarten ist Halo 5: Guardians jedoch nicht in der Collection. Denn der  sechste Teil Halo: Infinite erscheint auch für PC.
 
Update: Die PC Community freute sich sehr über diese Ankündigung. So sehr das sie viele Pizzen zugeschickt bekamen. Der Community Manager Brian Jarrad (ske7ch343) veröffentlichte auf Twitter in dem sie am Pizza essen sind. 

Allerdings bat Jarrad darum die Pizza Lieferungen zu stoppen, da die Rezeptionistin fehlte und da schlicht zu viele Pizzen geliefert wurden. Ein Verlauf ist auf Twitter lässt erahnen, wie viele Pizzen es waren.
 
Update: Laut Reddit soll sich sogar Valve Chef Gabe Newell bei einem Halo Fan per E-Mail geäußert haben. Der E-Mail nach zu urteilen soll Phil Spencer eine Treibende Kraft gewesen sein und das ganze ermöglicht haben. 
 
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.