Halo Infinite: 4-Spieler Splitscreen-Modus, Neue Engine und mehr

Seit auf der E3 2018 von Microsoft die ersten Teaser zu Halo Infinite präsentiert hat, gibt es noch viele offene Fragen zu der Fortsetzung der Abenteuer des Master Chiefs.

Nachdem in letzter Zeit 343 Industries einige Informationen preisgegeben hat, häufen sich nun die Gerüchte auf Reddit & Co., dennoch lässt 343 Industries die Informationen nur spärlich durchsickern.

Jetzt gab es einen Livestream auf Mixer der viele Fragen beantwortet hat und gleichzeitig viele Fragen aufwirft.

 

Halo Reach Customization

Ähnlich wie in Halo Reach, wird es auch in Halo Infinite einige Anpassungsmöglichkeiten geben.  Die Funktionen der Customization wurde von vielen Halo Spielern begrüßt und wird aktiv genutzt. So das diese Funktion übernommen und sogar erweitert wird. 

Black Undersuits

Auch die Undersuits werden wie in den vorherigen Teilen wieder schwarz sein, das hat 343 Industries bestätigt.  Die Kunstabteilung Sparth war sich der hohen Nachfrage bewusst und hat aus diesem Grund diese übernommen. 

4 Spieler Split-Screen

Wie bereits in Halo Reach und Halo 2 wir auch Halo Infinite über einen Split-Screen für bis zu vier Spieler verfügen. Erste Tests auf Basis der neuen Slipspace Engine wurden bereits erfolgreich durchgeführt.

Slipspace Engine

Eine neue Engine mit Bestandteilen aus alten Halo Teilen sind in der Slipspace Engine gelandet. Sie wurde nicht von Grundauf neu programmiert, allerdings zu großen Teilen neu entwickelt. Wichtigste Erneuerung ist, die neue Engine basiert auf UWP Elementen, so das diese auch beim Release der PC Version ohne Probleme spielbar ist. Der Fokus auf den PC ermöglicht so auch verschiedene Hardwarekombinationen, bzw. anpassungsfähigkeit an die Konsolenleistung um so ein möglichst bestes Ergebnis bieten zu können. Auch ein Anti Cheat Programm für den PC wurde bereits bestätigt. In Verbindung mit dem Windows Eigenen Cheat Schutz könnte dies bedeuten, das der gesamte Xbox Account als „Cheater“ gebrandmarkt wird im Falle eines Cheats oder Hacks.

Schon bereits Mitte Juni bestätigte Studio Boss Chris Lee die Entwicklung der neuen Engine. 

Belohnung

Wer in Halo 5 sich bis in den Level 152 gespielt hat, den erwartet eine besondere Belohnung in Halo Infinite. Was es sein könnte, bleibt bislang unbekannt. Auch fehlen Angaben darüber ob das bis zum Release erreicht werden muss oder ob der Spieler auch später die Möglichkeit hat dieses Level zu erreichen um die Belohnung zu erhalten. 

Testprogramm

Eine geringe Anzahl an Spielern, darf am Testprogramm teilnehmen. Diese dürfen das Spiel vorab testen, analysieren und auf Fehler überprüfen. Die offene Beta könnte vermutlich Ende 2019 stattfinden. Mehr dazu werden wir dann auf der E3 2019 erfahren. Ebenfalls wird derzeit ein Halo Infinite Pro-Team zusammengestellt, das Authentizität des Spieles gewährleisten soll.

Quelle: Mixer 

Selinger

Gründer und Chef Redakteur von Xboxdev.

Kommentar verfassen