GameStop: Umsatz sinkt um 27,5 Prozent

Trotz des starken Weihnachtsgeschäftes, hat die Handelskette Gamestop mit einem Umsatz von rund 1,83 Milliarden US-Dollar einen Rückgang von 27,5 Prozent gegenüber 2018 verzeichnen können. 

Dementsprechend schraube man nun die Erwartungen für das Fiskaljahr 2019 und 2020 erheblich zurück. Bereits in der Vergangenheit verzeichnete sich der Rückgang der pyhsischen Spieleverkäufe bei Gamestop ab und hat dazu beigetragen das Filialen schließen mussten. Gamestop selbst, fühlt sich in den Verkaufszahlen bestätigt, das der aktuelle Trend Spiele und Hardware Online zu kaufen sich fortsetzt. Allerdings fehlte es 2019 auch an neuer Hardware und neuen „Must-Have“ Spielen, so das sich auch dies darauf auswirkt.

 Aufgrund des Umsatzschwundes, senkt das Unternehmen erneut die Prognosen für das Gesamtjahr. Allerdings könnte sich dies mit den kommenden Konsolen Generationen wieder ändern. Allerdings wurden bereits viel Personal eingespart und man teste neue Ladenkonzepte um dem entgegen zu wirken.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.