GameStop entlässt 14% des Gesamtpersonals

Gamestop entlässt aufgrund der strukturellen Änderungen bis zu 14% der Mitarbeiter. Darunter 120 Mitarbeiter an Zentralen Stellen diverser Büros. Laut Gamestop sollen so die Kosten gesenkt werden und die Organisation optimiert werden können. 

Auch Forbes berichtete das die über 120 Mitarbeiter und die weiteren Entlassenen einen Teil von bis zu 14% der Belegschaft ausmachen sollen. Obwohl die Details der Umstrukturierung noch unklar ist, haben bereits einige Stellen die Auflösung ihrer Stellen bereits bestätigt. Dies betrifft auch das Magazin Game Informer. Dessen Feature-Editor Kimberley Wallace teilte auf Twitter mit, sie habe “heute die Hälfte meiner Familie verloren”. 

Neben der Schließung der Marke ThinkGeek, massiv schwankenden Finanzen und der Überarbeitung der Geschäfte, ist dies eine weitere negative Schlagzeile, mit der Gamestop für Aufsehen sorgt.

Update: Gamestop bestätigte gegenüber Game Informer, das man aufgrund der Reboot-Initiative Personal einspare, einen großteil davon in der Zentrale.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.