Xbox Scarlett: 1TB NVMe SSD und Raytracing-Unterstützung

Während die E3 näher rückt, häufen sich die Gerüchte über die technische Ausstattung der neuen Xbox. Sollten sich die Gerüchte als wahrheitsgemäß behaupten, so können wir uns auf großartiges freuen. Neben der Raytracing-Unterstützung erwartet uns dann auch eine 1TB NVMe SSD.

Das Mitglied hmqqq des Forum ResetEra meldete sich und bestätigte einige Gerüchte bzgl. der technischen Spezifikationen:

  • CPU: Spezielle 8 Kern / 16 Threads CPU auf Zen 2 Basis
  • GPU: Spezielle NAVI @12+ Teraflop 
  • RAM: 16 GB  GDDR6
  • Speicher: 1 TB NVMe SSD @ 1+GB/s
  • DirectX Raytracing + MS AI

Wenn sich die Gerüchte als Wahr erweisen, dann wäre dies ein großer Sprung für Konsolen. Wie die SSD an das Mainboard angebunden wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei der Xbox One gab es das Problem, das die interne Festplatte lediglich mit 3 Gbit angebunden ist, während der USB 3.0 Port (Anschluss 1) über 5 Gbit angebunden ist.

Des Weiteren hat er bestätigt, dass es sich bei Lockhart nicht um eine Streaming Box handeln soll. Ebenfalls ist der Xbox SoC Codename Anubis. Alles Weitere werden wir wohl nach der Games Developer Conference 2019 erfahren. 

Quelle: ResetEra

Selinger

Gründer und Chef Redakteur von Xboxdev.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.