SuperEpic – Mit Lama und Waschbär zur Rettung der Videospiele

Im Metroidvania Wahn mit einem Waschbären auf einem Lama die Videospielwelt retten. Was verrückt klingt, spielt sich noch verrückter in dem nicht linearen Spiel. Wir haben uns das neue Spiel SuperEpic von Numskull Games und Undercoders ausprobiert.

Über Numskull Games und Undercoders

Numskull Games wurde Anfang des Jahres gegründet und hat bereits fünf Spiele publiziert. In Kooperation mit Undercoders haben sie SuperEpic veröffentlicht und publiziert. Dabei ist Numskull Games aus dem Merchandise Experten entstanden und hat bereits gute Kontakte in die Industrie. Undercoders ist ein spanischer Entwickler der bereits seit 2005 Android Spiele auf Basis von C## und OpenGL entwickelt und publiziert. Im Rahmen der Entwicklung für Konsolen Hardware haben sie sich daher entschlossen sich dem Publisher Numskull Games anzuschliesen. Bereits 2011 haben sie angefangen für die Nintendo Switch zu entwickeln. 

SuperEpic – Story und Gameplay 

Wir spielen den Protagonisten TanTan, einen Waschbären auf seinem treuen Lama Ola der in seinem Abenteuer in der Metroidvania Stil die Welt vor den Bösen Regnantcorp retten will. Die rasante Welt ist ein Action Plattform Titel mit einer Satire Welt. Mit unserem Lama und einem Saugnapf bewaffnet kämpfen wir gegen den bösen Regnantcorp! Es ist im Jahr 2084 das letzte Videospiel Unternehmen und besteht aus lauter Schweinen, die durch Sucht, Mikrotransaktionen und leere Spiele das Geld aller Leute haben will. Eine kleine Gruppe von Widerstandskämpfern hilft uns im Kampf und gibt uns gegen ein faires Geld Upgrades und stärkere Items.

SuperEpic hält sich ganz klassisch an die Metroidvania Regeln. Neben der riesigen zusammenhängenden Karte die man nach und nach erkundet, gibt es viele Rätsel, Mini Games und Schlüssel. Allerdings kann nahezu jeder Gegner, zumindest in der ersten Stunde Spielzeit relativ einfach umgehauen werden. Das Gameplay hält sich das Spiel über einfach und ist auch für Jump and Run Gegner geeignet. 

Der Satirische Humor zieht insbesondere über die etablierten Unternehmen her dessen Methoden angezweifelt werden. Die Optik ist sehr ansprechend, nicht nur die Schweine in Anzügen, sondern auch die Damen der Rechtsabteilung die blind und wild mit Schwertern durch die Gegend rennen. RegnantCorp selbst ist der Kopf der Mikrotransaktionen und jeder Feind der verschwindet, verwandelt sich in eine Dollarzeichen förmigen Rauchwolke. Die Levels sind alle schön gestaltet und abwechslungsreich, wobei der eingängige Retro-Soundtrack einen großzügigen Schuss Charme verleiht.

Minispiele über QR Codes

Etwas raffiniertes sind die Minispiele die man mittels QR Code bekommt. Beim bestehen der Minispiele erhält man Ingame Bonis wie Upgrades oder die Spielwährung.

SuperEpic - Numskull Games - Undercoder - Review
Quelle: SuperEpic on Xbox

Das erste Minispiel ist ein FlappyBird Klon. Hier muss man lediglich Stufe 5 schaffen und schon bekommt man einen Code den man im Spiel einlösen kann. Im ersten Teil öffnet sich eine Lichtschranke. In einem weiteren Spiel namens PigCoin Miner erhält man einen klassischen Idle Miner. Dieser schaltet Items frei, die man im Spiel abheben kann.  Am einfachsten ist es das Minispiel selbst auszuprobieren. Allerdings gibt es hier Limits um das nicht ausnutzen zu können. 

Fazit

Das Spiel verkauft sich selbst als ein Satire Spiel mit einer herben Prise Humor. Und das ist auch der Grund weshalb man sich das Spiel einmal anschauen sollte. Wichtig dabei ist, das die Story sehr im Vordergrund steht. Wer also nur Spielen will und die Handlung überspringt, wird nicht soviel von dem Spiel haben. Allerdings entpuppt sich unser sarkastischer Held als verbitterter und wütender Spieler. Es gibt einige unterschiedliche Enden, allerdings steckte hier noch mehr potenzial als genutzt wurde. Es macht allerdings auch nach Stunden immer noch ein wenig Spaß sich die Welt anzuschauen und einzelne Geheimnisse zu entdecken. Allerdings ist das Spiel ein Mahnmal für die Industrie und aktuelle Entwicklungen die überhandgenommen haben. Jeder Entwickler und Publisher der sich mit der Vermarktung beschäftigen sollte, sollte sich einmal mit dem Spiel beschäftigen.

ProContra
  • Lustige Minispiele
  • Satire & Humor
  • Abwechslungsreich
  • Nur Singleplayer
  • Auf Dauer Monoton

Das Spiel ist ausschließlich über die offiziellen Stores auf Xbox, Steam und PS4 erhältlich. Mit einem Preis von 14,99 € ist es ein fairer Preis mit einigen Stunden Spaß. 

Offenlegung: Xboxdev.com hat das Produkt für die Review vom Hersteller zur Verfügung gestellt bekommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.