Streaming-Branche wächst, Mixer stagniert

Dem Bericht von Streamlabs zufolge, wächst die Streaming-Branche weiterhin ungehemmt. Trotz Corona (Covid-19) Krise und Drosselung diverser Anbieter, zeigt sich, das dass Streaming weiterhin auf dem Vormarsch ist.

Das sich dass Streaming Verhältniss während der Krise verstärkt war abzusehen, jedoch nicht wie sich die Verteilung im Bereich des Streaming auf Plattformen wie Twitch, Youtube Gaming, Facebook und Mixer verhält.

Auch Anbieter von Software für Kommunikation wie Microsoft Teams, Slack und andere Anbieter konnten davon aus reichlich profitieren und einen entsprechenden Rekord Wachstum nachweisen.

Dem Bericht von StreamElements zufolge, sollen die Anbieter insgesamt über ein dreistelliges Wachstum bekommen haben. Lediglich Mixer als solche Plattform, konnte trotz Wachstums gegenüber dem letzten Monat, im Jahresvergleich nahezu kein Wachstum aufweisen.

Mit gerade einmal 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, ist es kein nennenswertes Wachstum. Wenn man den Monatsvergleich anschaut, sieht man zudem das man immer wieder zurückfällt, während die Mitbewerber weiter wachsen.

Auch die vertragliche Übernahme von großen Streamern wie Ninja und Shroud brachte nicht den erhofften Erfolg mit sich. Trotz der vielen Features hat Mixer weiterhin Probleme mit der Stabilität.

Auch alle tollen Features für die Zuschauer, ist Mixer weiterhin der Außenseiter bei den Giganten. So hat sich YouTube bereits exklsuive Streaming Rechte für den gesamten eSports Betrieb von Activision Blizzard gesichert und Twitch Deals mit Publishern wie Ubisoft beim Thema Loot Drop.

Ob Mixer auch in Zukunft erhalten bleibt ist ungewiss, denn Mitarbeiter Entlassungen und andere Negativ Meldungen stehen dem gegenüber sehr negativ.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks