Review: Das Plantronics RIG 500 Pro HC im Test

Auf der Gamescom 2018 haben wir unseren ersten Kontakte zu Plantronics geknüpft, diese stellten uns nun das Headset Rig 500 Pro HC zur Verfügung. Keine Sorge, der Test ist unbezahlt und der Kopfhörer ist wirklich so toll wie ihr im folgenden Text lesen könnt.

Wer Plantronics ist

Plantronics ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Kommunikationslösungen im professionellen und im Consumer-Bereich. Dank 50 Jahren Erfahrung bieten Produkte von Plantronics ausgezeichnete Klangqualität und innovative Technologien – vom Bluetooth-Headset bis hin zur Unified-Communications-Lösung. Plantronics-Produkte werden nicht nur in allen amerikanischen Fortune-100-Unternehmen genutzt, sondern insbesondere auch in geschäftskritischen Umgebungen eingesetzt, wie z.B. in der Flugsicherung, in Notrufzentralen und an der New Yorker Börse.

Ersteindruck

Die Verpackung ist gespickt mit Informationen. Wie man auf dem Bild selbst erkennen kann, ist das Headset für die Xbox One, PS4 und mit dem PC kompatibel. Es verfügt über einige technische Spielereien und das Design ist sehr an Gamer ausgerichtet. Nach dem öffnen des Kartons erwartet noch eine inliegende grauen Verpackung, öffnet man diese erwartet einen das Headset, das ansteckbare Mikrofon, ein langes Klinkenkabel mit einem /// Drehregler sowie drei Anleitungen. Bei der HC Variante, die auf die Xbox ausgerichtet ist, ist innen liegend noch ein kleiner Code vorhanden für die Dolby Atmos App. Alles was man benötigt, nicht viele Extras, also auch ohne viel Schnick Schnack. Die Verpackung ist robust, so das man sich beim Kauf sicher sein kann das dass Headset auch nach einigen Stürzen unbeschadet bei einem zuhause ankommt. Das Headset selbst ist mit seinen 250g kaum bemerkbar. Das Design wirkt sehr auf Gamer optimiert. Klar ist das Produkt für den eSport Bereich entwickelt, aber hier wirkt nichts so, als hätte man es aus Schönheitsgründen gemacht. Das viel beworbene Exoskelett ist nur die ersten Minuten Gewöhnungsbedürftig.

Plantronics - Rig 500 Pro HC -Inhalt - xboxdev.com

Verarbeitung / Technik

Für die Schallwandlung sind zwei 50 mm große Treiber zuständig, die laut Datenblatt den Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz abdecken. Der Hersteller bescheinigt dem Kopfhörer eine Impedanz von 32 Ohm und eine Empfindlichkeit von 111 Dezibel. Die geschlossene Bauweise dämpft Außengeräusche um gut 10 Dezibel.Der Anschluss an einen Xbox- oder PlayStation-Controller erfolgt über ein gummiertes 3.5-mm-Single Klinken kabel, das 1.3 Meter misst. Alternativ kann man das Headset auch mittels Adapter-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) an jede beliebige PC-Soundkarte anschließen. Im Lieferumfang enthalten ist ein zum Patent angemeldeter RIG-Gaming-Audioregler. Hierbei handelt es sich um einen Lautstärkeregler, der ans Gamepad angeschlossen wird.

Das schwarz beschichtete Testmuster mit goldenen Zierelementen wurde komplett aus robustem Kunststoff gefertigt und bringt knapp 260 Gramm auf die Waage. Die gesamte Konstruktion ist sehr stabil gestaltet und damit selbst im harten eSport-Alltag für eine lange Einsatzdauer ausgelegt. Der Kunststoff-Kopfbügel besitzt ein dehnbares Kopfband und die Kopfhörerpolster sind mit einem angenehmen Kunstfaserbezug ausgestattet. Das nicht abnehmbare Mikrofon befindet sich auf der linken Seite und wird automatisch beim Hochklappen deaktiviert. Verarbeitungsmängel konnten wir an unserem Testmuster nicht feststellen. Auf eine Beleuchtung hat der Hersteller verzichtet.

Das RIG 500 Pro gibt es auch in einer eSports Edition, diese hat noch bessere Materialien verarbeitet. 

Durch diese Konfiguration hat es nicht nur ein aggressiveres und originelleres Design, sondern hat auch höhere Belastungsmöglichkeiten. Zudem ist es mit seinen 260g wirklich Leicht.

Plantronics - Rig 500 Pro HC -Headset - xboxdev.com.JPG

Datenblatt

  • Mikrofon-Frequenzbereich: 100 Hz-10 kHz
  • Mikrofon-Empfindlichkeit: -45 dBV/PA
  • Signal-Rausch-Verhältnis: >42 dB
  • Mikrofon-Richtcharakteristik: Unidirektional
  • Gewicht des Headsets: 258 g
  • Größe am Ohr: 5,5×3,7cm
  • Headset-Frequenzbereich: 20 Hz–20 kHz
  • Headset-Impedanz: 32 Ohm
  • Headset-Empfindlichkeit: 111 dBSPL/V
  • Maximale Eingangsstärke des Headsets: 40 mW
  • Headset-Treiber: Dynamisch, 50 mm
  • Kompatibilität: PC (Atmos), Xbox One (Atmos), PS4™, Android, IOs und Switch
  • Kabellänge: 1,3 m Anschluss: 4-Pol Klinke 3,5mm
  • Sound Render: Stereo oder Dolby ATMOS
  • Software: Dolby Atmos

 

Dolby Atmos

Wer Dolby Atmos nicht kennt, hat etwas verpasst. Früher waren Surround Anlagen 5.1 oder gar 7.1, heute kann eine gute Surround Anlage bis zu 9.2.4 haben. Üblich sind aber eher 5.1.2 oder 7.1.2. Die letzte Ziffer steht hier für Atmos und die Deckenlautsprecher oder zumindest an die an die an die Decke ausgerichteten Lautsprecher.

Das Headset verfügt auch über die Funktion, allerdings ist es hier simuliert, dennoch sollte man sich dieses Feature genauer anschauen. Plantronics arbeitet wohl schon länger an Atmos, allerdings benötigt es hier auch die Kooperation von Dolby. Diese erfolgt im Xbox & Window Store im Gegenzug für eine App. Derzeit kostet diese 18 Euro, aber auch hier hat Plantronics mitgedacht und den entsprechenden Key gleich mitgeliefert.

 

Die brennende Frage ist, ob dieser Zusatz wirklich ein Zusatz ist oder einfach nur ein Marketing Gag. Um die Frage vorab zu beantworten: Ja, Dolby Atmos-Kompatibilität ist von Vorteil. Allerdings natürlich nur bei Dolby Atmos kompatiblen spielen. In Battlefield 5, ist es unter anderem von Vorteil zu wissen, ob der Gegner über jemanden ist. So hört man nicht nur das Getrappel auf dem Holz, sondern auch die ungefähre Position, so kann man abschätzen, ob man gleich eine Chance für seinen Zug hat. Spiele die dieses Format nicht unterstützen, haben darunter etwas zu leiden. Hier klingen die Töne etwas dumpfer, aber dennoch gut. Filmfans profitieren ebenfalls davon, viele Filme unterstützen heutzutage auch bereits Dolby Atmos, auch wenn sie nicht immer sauber umgesetzt werden. Ein Vergleich mit Mitbewerber ist uns sehr schwer gefallen, da wir keine gefunden haben, die Preislich oder in den Funktionen ähnlich wie dieses Headset ist. Ein Mitbewerber der ein ähnliches Headset anbietet, verlangt hierbei den doppelten Preis, obwohl das Unternehmen wesentlich größere Absatz Mengen hat.

Installation

Plantronics - Rig 500 Pro HC -Aktivierung - xboxdev.com

 

Die Installation ist schlicht und einfach, daher haben wir das selbst nicht dokumentiert. Die Installation von Dolby Atmos erfolgt über den Xbox Store bzw. den Windows Store und ist hier im Video veranschaulicht. 

Wie man sieht, ist die App Installation einfach, natürlich muss man zuvor den beigelegten Key aktiveren und schon kann man loslegen. Wer sich jetzt noch für Filme eine Dolby Atmos Anlage gönnt, kann diese mittels optischen Kabel auch voll ausnutzen.

Plantronics - Rig 500 Pro HC -Sound Einstellungen - xboxdev.com

 

Sound / Qualität

In unserem Test haben wir uns möglichst darauf bezogen Atmos, 7.1 Surround Sound und die Klangqualität geniesen zu können. Ebenfalls war uns die Handhabung und Alltagstauglichkeit wichtig.

Testplattformen

Um unseren Test möglichst vielfältig ausprobieren zu können, haben wir das Headset sowohl am PC, an der Xbox One S, Xbox One X sowie dem Konkurrenten der PS4 Pro getestet. Desweiteren haben wir hier die Spiele Assassin’s Creed Origins (AmazonG2A), For Honor (Amazon, G2A) und Sea of Thieves (Amazon, G2A) ausprobiert. Ebenso einige Filme die Atmos unterstützen und 7.1 Lediglich auf der PS4 war es uns nicht möglich Dolby Atmos zu testen, da hier die App nicht vorhanden ist. Lediglich Highend Systeme sowie die Xbox One X unterstützen allerdings die Möglichkeit einen Bluray Film in UHD mit 4K und Dolby Atmos genießen zu können. So war für uns der Film Blade Runner 2049 ein wares Vergnügen. 

Praxistauglichkeit

Das mitgelieferte Kabel ist für den Xbox Controller etwas lang geraten, am PC allerdings ist es umso besser. Der Sound ist klar und deutlich, der Bass ist Gaming Typisch sehr kraftvoll, aber nicht übermäßig. Der Riemen ist zum tragen ist angenehm und wirkt auch nach einer längeren Zeit noch leicht. Ebenso wird es unter den Kopfhörern nicht so warm wie bei anderen und lässt sich somit länger tragen. Gerade eSportler die lange trainieren müssen, haben hier das Problem das die Ohrpolster unangenehm warm werden. Der Tragekomfort ist hier sehr angenehm und verspricht lange Sessions. Selbst in unserem Langzeit Test von über 7 Stunden konnten wir keine Ohren Probleme oder Hitze Probleme feststellen.  Auch die verstellbaren Kopfbügel haben wir als positiv empfunden und konnten feststellen, das dass Headset für junge wie auch ältere Spieler geeignet ist. Der Anpressdruck der durch sein Design sehr ausgewogen ist, macht das Modell auch für Brillenträger interessant. Beim Sound gab es nur eine Einschränkung, die Sprachqualität war so klar, das wir in VOIP Chats Vokale und Dialekte verstehen konnten, dadurch auch jegliche Störgeräusche. Somit ist das Mikrofon wirklich für die Kommunikation ausgelegt und weniger zum Kommentieren von Videos wie bei Let’s Plays üblich ist. Es steht ganz klar eSport im Vordergrund.

Wer sein Headset nicht zuhause liegen lassen will, kann auch unterwegs mit Android und der Switch das Headset nutzen, auch hier konnten wir positive Erfahrung sammeln.

Plantronics - Rig 500 Pro HC -Lautstärke Regler - xboxdev.com

Preis & Verfügbarkeit

Das Plantronics RIG 500 Pro HC selbst ist für 79,99 € (Stand: 17.08.2018) im Handel erhältlich.

Im Folgenden finden sind die UVP Preise für die RIG 500 PRO Serie.

  • RIG 500 PRO HD: – €
  • RIG 500 PRO : 99,99 €
  • RIG 500 PRO HX, Xbox One lizenziert: 79,99 €
  • RIG 500 PRO HS: – €
  • RIG 500 PRO HC, (Multi-Plattform): 79,99 €
  • RIG 500 PRO GOLD, (goldenen Metallkopfbügel, Inline-Volumen-Kabel):  – €
  • RIG 500 PRO Esports Edition (hochwertigere Materialen): 149,99 €

Weitere Informationen zur Funktionsvielfalt der RIG 500 PRO Serie findet ihr hier .

 

Fazit

ProContra
  • saubere und stabile Verarbeitung
  • klare Höhen
  • kräftiger Bass
  • Dolby-Atmos-Lizenz im Lieferumfang enthalten
  • Klangqualität in Dolby Atmos
  • angenehmes Gewicht
  • hoher Tragekomfort
  • gute Sprachqualität (Mikrofon)
  • geeignet für Xbox One und PlayStation 4 (und PC)
  • Audioadapter im Lieferumfang enthalten
  • fairer Preis
  • Mitten könnten etwas ausgeprägter sein
  • gummierte Audiokabel könnte etwas flexibler sein
  • Kabellänge nur für Konsolenzocker geeignet
  • Klangqualität im HI-FI Bereich im mittleren Feld
  • Derzeit schwer erhältlich
  • Keine Austausch Ohrpolster
  • Kaum erhältlich

Mit dem neuen RIG 500 Pro HC liefert Plantronics ein ordentliches Multi-Plattform-Gaming-Headset ab. Für knapp 80 Euro bekommt man eine sehr gute Verarbeitungsqualität, einen hohen Tragekomfort und eine überzeugende Soundqualität (inkl. Dolby-Atmos Surround-Sound) geboten. Auch das Mikrofon spricht für den Kauf unseres Testmusters. Hersteller Plantronics hat sich beim Headset keine gravierenden Patzer erlaubt. Somit können wir bedenkenlos eine Kaufempfehlung für das Headset aussprechen.

Mehr Informationen auf der Herstellerseite und erhältlich auf Amazon.

Offenlegung: Xboxdev.com hat das Headset für die Review zur Verfügung gestellt bekommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.