Razer: BLACKWIDOW LITE – Die diskrete Gaming Tastatur im Büro

Mit der neuen Blackwidow Lite versucht Razer nun auch die Büros zu erobern. Der Arbeitsalltag ist heute immer noch, zumindest in den öffentlichen Behörden, davon betroffen überwiegend mäßig gute Tastaturen zu haben. Razer versucht nun hier auch ein wenig etwas zu verändern.

Dazu kommt die neue Blackwidow Lite mit den orangen Razer-Switches, diese bieten neben dem haptischen Gefühl auch die wichtige Eigenschaft, das diese keine Klickgeräusche verusachen die Arbeitskollegen ablenken könnten. Das war bisher immer eines der größten Argumente gegen Razer Tastaturen. Allerdings gibt es auch die Blackwidow Chroma mit den Orangen Switches, nur war hier der Preis von ca. 160€ lässt den Chef zurückschrecken. Mit einem Preis von 100€ für die Blackwidow Lite, lässt es sich schon eher mit dem Chef sprechen. Im US-Markt kostet sie allerdings nur 80€.

One third of our daily lives are spent in front of desks, so we want you to experience a keyboard that makes typing feel great. The BlackWidow Lite keyboard was engineered to be the perfect companion for work and for play.Razer CEO – Min-Liang Tan

Die Tastatur verzichtet bei dem Preis aber auf die bei Gamern beliebten RGB Beleuchtung,stattdessen gibt es sie mit einer weißen Dezenten Hintergrund Beleuchtung. Desweiteren entfällt auch der für den Arbeitsalltag wichtigen Nummernblock. Für manche Büronutzer ist das ein Punkt der unverzichtbar ist. Immerhin verzichtet die Tastatur dafür auf sehr viel kostspieligen Büroplatz.

Wem die Tastatur allerdings immer noch zu laut sein dürfte, kann diese durch die im Lieferumfang beigelegten O-Ringe aus Gummi, die Tipp Geräusche noch weiter dämpfen.

Wie bei Razer üblich, sind die Tastaturen mit Marco Funktionen ausgestattet, dies könnte bei wiederholenden Aufgaben, Bsp. im Support mit Standard Antworten, sich als sehr hilfreich eriwesen. Auch der Gaming-Modus ist weiterhin vorhanden, der die Windows Taste deaktiviert was unter Umständen auch hilfreich sein kann.

Ein genaueres Ergebnis könnt ihr bei uns nach der Review kommendes Jahr lesen.

Selinger

Gründer und Chef Redakteur von Xboxdev.

Kommentar verfassen