Präsentation von PS5 Spiele wird aufgrund George Floyds Tod verschoben

Wie Sony im hauseigenen Blog und auf Twitter mitteilte, wird die Vorstellung der kommenden Spiele der Playstation 5 am 04. Juni auf unbestimmte Zeit verschoben.

Explizit erwähnt Sony nicht George Floyds Tod, gibt aber bekannt das man derzeit keine Gründe für Feierlichkeiten und wichtigere Neuigkeiten gibt. Bereits vor einigen Tagen hat auch Google die Präsentation von Android 11 wegen der Unruhen verschoben.

While we understand gamers worldwide are excited to see PS5 games, we do not feel that right now is a time for celebration and for now, we want to stand back and allow more important voices to be heard.

Sony

Mit der Ankündigung schmälerte Sony zudem die Hoffnung auf neue Details der kommenden Konsole. So gibt es Gerüchte um die Fortsetzungen der hauseigenen exklusiv Spiele wie Horizon Zero Dawn, Uncharted und God of War.

Ob andere Unternehmen diesen Schritt nachfolgen ist noch unbekannt, allerdings angesichts der anhaltenden Situation von Demonstrationen und Krawallen sehr wahrscheinlich. Bereits gestern hatte sich Electronic Arts ebenfalls zu diesem Schritt entschieden.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.