Microsoft: Geschäftszahlen der Xbox-Sparte entwickeln sich prächtig

Die Microsoft Geschäftszahlen sind für das Fiskaljahr 2018 veröffentlicht, neben diesen werden auch die Umsatzzahlen für die Xbox-Sparte offenbart. Der Umsatz stieg bei der Konsolen Division im letzten Jahr auf sage und schreibe 10 Milliarden US-Dollar an.

So behaart Sony weiterhin auf Platz zwei wie die Jahre zuvor. Sony liegt mit 17 Milliarden US Dollar auf Platz eins. Nintendo ist wie gewohnt auf Platz 3 mit 9,7 Milliarden US-Dollar. Nintendo konnte mit der Nintendo Switch sehr gut im Markt nach rücken. Leider fehlen in den Berichten konkretere Verkaufszahlen und Nutzungsdaten. Allerdings konnte die Xbox-Live-Nutzer Zahl um weitere 4 Millionen angehoben werden auf 57 Millionen Benutzer. Unter den Verkaufszahlen fehlen die auch schon seit 2014 nicht mehr genannten Konsolen Verkäufen.

Für das Wachstum ist Microsoft jedoch nicht alleine Verantwortlich, viele Zahlen gehen auch auf Drittanbieter und Dritthersteller die kooperieren. Dazu zählen auch Hardwarehersteller die Lizenzgelder für Microsoft zahlen. Auch der Kauf einiger Studios schmälerte den Gewinn zzgl. Investments für kommende Triple AAA Titel. Der Gesamtumsatz von Microsoft stieg dank Xbox alleine um satte 14% auf 110 Milliarden US-Dollar was sich auch innerhalb der Aktien bestätigt.

Quelle: Microsoft

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.