Mana Powder – Die Mahlzeit für unterwegs

Die Heaven Labs GmbH hat uns ihr Nahrungspulver Mana Drink von der Marke Dink-Mana für eine Produkt Rezension zukommenen lassen. Der Mahlzeit Ersatz soll dabei gesund und ökologisch sein.

Mana Drink soll laut Hersteller dabei aber nicht einfach ein Nahrungsergänzungsmittel sein, sondern ein Ersatz. Im Gespräch mit dem Fitness Studio unseres Vertrauens erfuhren wir dabei, das dies ein Ersatz für einzelne Mahlzeiten sein kann, aber kein vollständiger Ernährungsersatz auf Langzeit Basis ist. Da unsere Redaktion nicht aus dem Wissenschaftlichen Bereich der Ernährung ist, können wir hier nicht bestätigen oder dementieren wie die Situation wirklich ist.

Der Hersteller bietet dabei zwei Varianten des Mana Drinks an. In der fertigen flüssigen Form als Tetra Pack und als Pulver Form zum selber anmischen. Seit kurzem bietet Mana Drink zudem einen rein pflanzlichen Burger an. Sowohl Mana Drink wie auch der Burger sollen absolut pflanzlich sein. Unsere Ansprechpartnerin bot uns sogar eine Besichtigung an, falls wir uns selbst überzeugen wollen. Denn auf dem Markt gibt es viele „fleischfreie“ Burger und Nahrungsersatzmittel, aber diese beziehen meist Proteine und Eisweise aus Insekten. Diese gelten nicht als Fleisch.

ManaPowder™ | Origin

Die Mana Pulver Box enthält die Menge für 35 Mahlzeiten, die zu je 400 kcal pro Portionen besteht. Aufgrund der rein pflanzlichen Herstellung eignet sich das Pulver zudem für Veganer/innen. Preislich kostet so eine Packung 55 € und liegt somit bei 1,57 € pro Portion. Ernährungsphysiologisch soll dabei eine vollständige Mahlzeit enthalten sein. Der Geschmack wird als cremig und neutral angegeben. Allerdings gibt es auch noch die Geschmacksrichtung Schoko.

ManaPowder™ | Origin - Mark 6
Quelle: Drink-Mana.com – ManaPowder™ | Origin – Mark 6

Eindruck und Geschmack

Nach dem Auspacken erhält man schlichte und einfache weiße Beutel mit dem Cremfarbenen Pulver. Dieses wird im Verhältniss 1/5 mit Wasser vermischt und dann getrunken. Das haben wir in einer Sportflasche mit sehr großer Öffnung getan. Nach dem Schütteln der Flasche sieht das Getränk dann aus wie ein Milchshake. Der Geschmack wird als neutral angegeben, schmeckte für uns aber wie klassischer Keksteig. Der Geschmack ist relativ intensiv und hält lange an. Unsere Redakteure probierten alle eine Woche lang den Mana Drink Mittags und fühlten sich gesättigt und fitter.

Was uns schon einmal begeistert hat, war die Zeit Ersparniss. Denn abgesehen von dem gestillten Hunger, mussten wir nicht kochen und auch nicht abwaschen.

Nährwerte

Das Unternehmen wirbt auch stark mit den Nährwerten und Gründen für Mana Powder. In einer wirklich sehr ausführlichen und detaillierten Beschreibung erklären sie, welche Vitamine sich auf welche Organe des Körpers auswirken. Uns ist zudem aufgefallen, das Mana die Vitamine nicht überdosiert, sondern nur bedingt hoch ansetzt, damit der Körper sie auch wirklich verarbeiten kann.

Über Heaven Labs

Der Gründer und Investor Ricardo Ferrer Rivero hat bereits in der Vergangenheit in Zukunftstechnologie und Selbstoptimierung investiert. So hat er sich bereits mit Flüssignahrung, Chipimplantaten und Tiefschlaf-Training gewidmet. Mithilfe von Technik möchte er möglichst viel Zeit sparen und gleichzeitig gesund leben.

Heaven Labs hat den Sitz in Prag, dort werden auch die Mana Produkte entwickelt und produziert.

Nachhaltigkeit

Heaven Labs bzw. Drink Mana wirbt offensiv mit Nachhaltigkeit. Dies erfolgt nicht nur in Form von Werbung auf der Webseite, sondern auch im Design der Verpackungen. Bei Erhalt des Paketes erwartet einen lediglich ein weißer Karton, nur mit den nötigsten Informationen. Innerhalb des Kartons sind nur die Mana Packungen ohne Beilagen wie Zettel, Plastik oder ähnliches. Sie werden so ausgeliefert wie auf den Bildern, um möglichst viel Farbe zu sparen. Ähnlich verhält es sich laut Angaben des Unternehmens auch bei der Produktion und allem was dazu gehört.

Transparenz

Das Unternehmen möchte möglichst transparent sein und erklärt den Kunden einige der Unternehmensentscheidungen. So hat man sich zum Bsp. für DHL entschieden, weil es mit dem bisherigen Dienstleister Probleme gab. Zudem ist DHL schneller und die Nutzung der Packstation ist nun möglich. Aber auch Entscheidungen der Produktion werden offengelegt, so zum bsp. die Gründe für die Nutzung von isolierten Sojaproteinen, Maltrodextrin und Sucralose. In einer sehr ausführlichen Erklärung beschreibt das Unternehmen was für und was gegen die Nutzung spricht.

In dem hauseigenen Blog beschreiben sie auch den Umgang mit der Corona-Pandemie und wie sie Krankenhäuser und bedürftige unterstützen.

Sie testen ihre Produkte auch in über 40 klinischen Studien, sowie weiteren proprietären Studien. Diese Studien sind öffentlich einsehbar und werden auch auf ihrem Blog veröffentlicht.

Preise & Verfügbarkeit

ManaPowder, ManaDrink und ManaBurger sind derzeit nur im Online Store ab 35 € erhältlich. Der Versand ist ab 80 € allerdings erst kostenlos.

Unser Fazit

Für uns war der Geschmack anfänglich befremdlich, doch man gewöhnt sich schnell an den Teiggeschmack und möchte es auf Events nicht mehr vermissen. Gerade wenn man auf Events wie der gamescom ist, viel unterwegs ist oder einfach mal wieder vor lauter Arbeit keine Zeit für ein ordentliches Mittagessen hat, ist dies eine gute Möglichkeit sich gesund zu ernähren. Gerne hätten wir den Burger getestet, dieser ist aber zum Zeitpunkt des Tests nicht in Deutschland verfügbar gewesen.

Offenlegung: Xboxdev.com hat das Produkt für die Review vom Hersteller zur Verfügung gestellt bekommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.