Kinect lebt – US-Transportsicherheitsbehörde nutzt Sensor zur Überwachung

Auch wenn bereits seit 2017 die Kinect von Microsoft nicht mehr produziert wird und der Kinect Adapter nun auch eingestellt wurde, gibt es weiterhin viele Anwendungszwecke für die Kinect außerhalb der Xbox Welt. So wird sie für den Kunstbereich im ZKM in der Ausstellung Open Codes. Auch die US Transportsicherheitsbehörde TSA setzt auf den Sensor, in seiner Funktion als Sensor dient er an Flughäfen als zusätzliche Überwachung.

Warum die TSA nicht auf Azure Kinect gewartet hat und auf das “veraltete” Modell setzt, ist nicht bekannt. Die Auflösung, Erkennung und die Geschwindigkeit der Kinect 2.0 ist nicht mehr zeitgemäß, allerdings reicht sie bei weitem aus für einfache Erkennung und Verarbeitung von Bewegungen. Das Potenzial ist riesig, auch wenn sie nicht mehr von Microsoft aktiv unterstützt wird. Die aktualisierte Version hat zudem den Schwerpuunkt im IoT Bereich. 

Allerdings setzt nicht nur die TSA auf die Kinect 2.0, sondern auch Unternehmen wie Walmarkt. Die Kinect hilft dabei überwiegend die Menschenströme in bestimmten Bereichen besser zu analysieren und zu steuern. Unternehmen wie die KoelnMesse setzen derzeit allerdings noch auf die klassischen Methoden.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.