Halo: Reach – Codex überwindet trotz EAC, Steam und Xbox Live DRM

Innerhalb 24h nach Release des Halo Titel für PC, hat die Gruppe Codex die unterschiedlichen Kopierschutzmaßnahmen  von EAC, Steam und des Xbox Live System umgangen. Damit kann nun eine illegale Distribution der Inhalte von statten gehen. 

Selbst der bereits günstige Preis von 10 € auf Steam und dem Windows Store  und der Xbox Game Pass PC für 4 € bzw. das Schnupperangebot von 1 € für 3 Monate konnte das Interesse der Szene nicht mindern. Da es keine verlässlichen Zahlen der illegalen Downloads gibt, ist nur eine Schätzung des Schadens möglich. DRM Schutzmaßnahmen sollen vor allem in der ersten Zeit, möglichst viele zum Kauf bewegen. 

Wie Microsoft mit der Situation umgehen wird, gerade im Bezug auf die kommenden Titel die auch in der Master Chief Collection enthalten sind, ist noch unbekannt. Allerdings sollten Nutzer der nicht legitimen Version auch noch einmal überdenken das bei dem niedrigen Preisen weitere Spiele enthalten sind. 

Bislang hat die Gruppe und auch Microsoft sich nicht dazu geäußert, wie die Schutzmaßnahmen umgangen wurden. Auch die Gruppen Riddick und ElAmigos haben noch einmal ein Update erstellt und eine schlankere Edition des Spieles veröffentlicht. Spannend in dieser Situation wird zudem, die Veröffentlichung von Halo Infinite 2020

Microsoft gab zudem online an, das man damit rechne, das die Spieler der Halo Reihe, die das Erlebnis auf der Xbox 360 oder Xbox One erleben durften, dieses noch einmal auf dem PC spielen möchten. Als nächster Teil wird Halo: Combat Evolved Anniversary erscheinen.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.