gamescom 2020: Dieses Jahr nur in digitaler Form

Die gamescom 2020 hat bereits vor kurzem bekannt gegeben, das man digitale Pläne hat und diese ggfs. als Ausweichplan dienen. Nun ist der Fall eingetreten das man nur noch diese Möglichkeit hat.

Aufgrund des bundesweiten Verbot für Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August, ist die Köln Messe gezwungen alle Veranstaltungen, einschließlich der gamescom. Damit ist nun auch das Weltgrößte Game-Event für das Jahr 2020 gestrichen. Das betrifft damit auch die Seiten Veranstaltungen wie die devcom, gamescom congress und gamescom Opening Night.

Die Veranstalter wollen nun die bewährten digitalen Formate ausbauen und mit neuen Inhalten ergänzen. Genaue Informationen darüber möchte die gamescom Mitte Mai bekannt gegeben.

Als Veranstalter schmerzt uns diese Entscheidung genauso, wie es die halbe Million Fans der gamescom trifft, die jedes Jahr nach Köln kommen, um gemeinsam Games zu feiern. Wir freuen uns aber jetzt schon auf die digitale gamescom 2020 – genauso wie auf unsere Fachmessen, die wir danach ab September wieder in „analoger“ Form auf unserem Gelände durchführen können.

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH

Unter gamescom Now sollen die Inhalte der gamescom online präsentiert und zugänglich gemacht werden. Das Team hinter der gamescom arbeitet mit Hochdruck am Ausbau und an dem Erweitern der Plattform. Auch die devcom wird auch eine digitale Alternative anbieten.

Auch wenn wir dieses Jahr leider nicht mit der Games-Community und Games-Branche vor Ort in Köln zusammenkommen können, werden wir Ende August trotzdem digital miteinander verbunden die neusten Spiele feiern. Darum arbeiten wir mit unseren Partnern mit Hochdruck an der Weiterentwicklung von gamescom: Opening Night Live und gamescom now und werden zusätzlich neue und spannende Digital Formate präsentieren. Unser Ziel ist klar: die gamescom wird auch in diesem Jahr für Millionen Fans auf der Welt wieder ‚The Heart of Gaming‘.

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche

Bekannt ist allerdings jetzt schon, dass die Besucher ihre bereits bezahlten Tickets und die Aussteller ihre bereits gezahlten Leistungen vollständig zurückerstattet bekommen werden. Die Abwicklung und alle entsprechenden Informationen werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Wie die Hotels und Transportdienstleister auf diese Nachricht reagieren werden ist noch unbekannt.

Update: Accor Hotels und Radisson haben dazu Stellung bezogen.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.