Ubisoft: Call-of-Duty-Konkurrent XDefiant startet mit Serverproblemen

Ubisoft hat mit dem teambasierten Shooter XDefiant einen ambitionierten Versuch gestartet, dem populären Call of Duty Warzone ernsthafte Konkurrenz zu machen. Doch der Start des Spiels verlief nicht ohne Schwierigkeiten.

Serverprobleme zum Start

Obwohl XDefiant auf bekannten Marken und einer starken technischen Basis (Snowdrop-Engine, bekannt aus The Division und Avatar) aufbaut, berichten Spieler weltweit von Serverproblemen. Diese betreffen insbesondere das Matchmaking, wie die Status-Übersicht auf der offiziellen Ubisoft-Website und zahlreiche Meldungen in sozialen Netzwerken zeigen. Ubisoft hat bereits angekündigt, an einer Lösung zu arbeiten. Unsere eigenen Tests auf der PlayStation 5 verliefen jedoch positiv: Wir konnten ohne Probleme einer Partie beitreten.

Gameplay und Szenario

XDefiant steht als kostenloser Download für Windows-PC, Xbox Series und PlayStation 5 zur Verfügung. Der derzeit laufende Pre-Season-Modus bietet einen Premium Battle Pass für 700 Ingame-Credits, die im Itemshop für rund 10 Euro erworben werden können.

Im Vergleich zu Call of Duty präsentiert sich XDefiant weniger martialisch und klarer als fiktives Szenario. Spieler können aus fünf Fraktionen wählen, die alle auf bekannten Ubisoft-Serien basieren: The Cleaners (The Division), Libertad (Far Cry 6), Echelon (Splinter Cell), Dedsec (Watch Dogs 2) und die Phantoms (Ghost Recon Phantoms). Jede Fraktion umfasst drei Charaktere, von denen nur einer zu Beginn verfügbar ist. Weitere Charaktere können durch das Absolvieren von Missionen freigeschaltet werden.

Vielfältige Spielmodi

XDefiant bietet eine Vielzahl von Spielmodi. In der Arena können Spieler in “Herrschaft” um die Kontrolle von drei festen Zonen kämpfen oder in “Occupy” eine sich bewegende Zone erobern. Der Modus “Hotspot” ist eine Variante des klassischen Deathmatch, bei dem Spieler nicht nur Marken gefallener Gegner einsammeln müssen, sondern auch Geschwindigkeitsverbesserungen für führende Spieler erhalten.

Trotz der anfänglichen Serverprobleme zeigt XDefiant viel Potenzial, sich in der hart umkämpften Welt der Online-Shooter zu etablieren. Die Mischung aus bekannten Ubisoft-Fraktionen, vielfältigen Spielmodi und einer weniger realistischen, dafür fiktiveren Darstellung könnte XDefiant zu einer interessanten Alternative zu Call of Duty machen. Ob Ubisoft jedoch langfristig erfolgreich sein wird, hängt maßgeblich davon ab, wie schnell die aktuellen technischen Probleme behoben werden können.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner