THQ Nordic: IPs keine Pflicht für Fortführungen

Seit geraumer Zeit kann sich der nicht mehr ganz so kleine Publisher THQ Nordic zu den großen zählen. Nun hat der Publisher mehr als 100 IPs und ist damit ein ziemliches Branchen Schwergewicht. 

Nach der Neuankündigung von mehr als 55 Spielen gab es noch weiter Informationen bezüglich der zukünftigen Entwicklung. 

Der CEO Lars Wingefors sagte in einem Interview dazu: „Von den mehr als 100 IPs, die wir besitzen, solltet ihr nicht erwarten, dass wir alle mit einem Sequel versehen, weil nicht alle IPs noch relevant sind.“

Damit bestätigt er bereits, dass es für einige keine Fortsetzungen geben wird. Welche es sind, wollte er dabei nicht verraten. 

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.