Surviving the Aftermath: Gratis Expeditions Update zum Start 2020

Mit einer spannenden Pressemitteilung und einem Update für Surviving the Aftermath starten Paradox Interactive und Iceflake Studios in das Jahr 2020. Mit dem kostenlosen Update 3: Expeditions erscheinen Fahrzeuge und optimiert den Handel zwischen Gesellschaften. Bislang mussten Gruppen von Spezialisten langatmig durch die Map gebracht werden, doch die neuen Fahrzeuge die Spezialisten schnell über die gesamte Weltkarte transportieren. Durch den Austausch von Gefälligkeiten und Ressourcen ist es zudem möglich Handel zu betreiben und den Ruf zu erhöhen.

Doch neben dem Handel und den Fahrzeugen kommen zudem zwei weitere Gebäude in das Spiel. Content Creator profitieren zudem von der neuen Twitch-Integration. 

Die Features im Überblick:

  • Fahrzeuge: Die neuen Fahrzeuge können während der Erkundung entdeckt werden, allerdings müssen diese zuerst von geborgen und repariert werden.
  • Handel: Durch den Austausch von Gefälligkeiten und Ressourcen kann der Handel mit anderen Gesellschaften betrieben werde. Dabei dient der Ruf als Währung und für Handelsabkommen. Das Fehlen von Ressourcen kann sich negativ auswirken.
  • Neue Gebäude: Eine Raffinerie und eine Garage können nun errichtet werden. Die Raffinerie dient zur Produktion von Kraftstoff aus Sonnenblumenöl.
  • Twitch-Integrationen: Über die neue Integration von Twitch können Content Creator nun das Spiel direkt in den Livestream integrieren. Zuschauer können so über Ereignisse abstimmen.
Surviving the Aftermath
Quelle: Paradox Entertainment

Paradox Entertainment ist bekannt dafür auf das Community Feedback einzugehen. Auch bei Surviving the Aftermath zeigen sie, das man hier auf die Vorschläge und Kritik des Spieles eingeht. Erst im November hatte man mit The Colony zusätzliche Gebäude und erweiterte Optionen eingeführt. Im Dezember kam das Update Outposts mit einer Weltkarte und optischen Überarbeitungen. Nun folgt das dritte das zugleich kostenlos für alles ist. 

Surviving the Aftermath befindet sich noch Early Access und ist derzeit für rund 19,99 Euro via Xbox Game Preview und Epic Game Store erhältlich. Die vollständige Content-Roadmap befindet sich unter survivingtheaftermath.com.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.