PAYDAY 2: Legacy Collection angekündigt

Starbreeze Studios, die Entwickler hinter dem populären Heist-Spiel PAYDAY 2, haben kürzlich Änderungen an ihrem DLC-Vertriebsmodell angekündigt. In einer Neugestaltung ihrer bisherigen Strategie führt das Studio die “Legacy Collection” ein, die alle bisher veröffentlichten DLCs für das Spiel enthält. Diese Sammlung tritt an die Stelle der vormaligen “Ultimate Edition”.

Die “Ultimate Edition” von PAYDAY 2 war ursprünglich so konzipiert, dass sie den Spielern sowohl alle bisherigen als auch alle zukünftig geplanten DLCs bis zur Veröffentlichung des dritten Teils der PAYDAY-Reihe bietet. Dieses neue Modell, welches die “Ultimate Edition” durch die “Legacy Collection” ersetzt, könnte implizieren, dass Spieler zukünftige DLCs einzeln erwerben müssen.

Mikael Nermak, der CEO von Starbreeze Studios, gab einige Einblicke in die Beweggründe hinter dieser Entscheidungsänderung. Er wies darauf hin, dass die Entwicklung und Bereitstellung kostenfreier Inhalte weiterhin ein zentrales Anliegen des Studios sei. Die Umstellung auf die “Legacy Collection” soll es dem Studio ermöglichen, weiterhin kostenlose Inhalte zu liefern und gleichzeitig die Entwicklungskosten auszugleichen. Er betonte, dass es letztlich den Spielern überlassen bleibt, ob sie zusätzliche kostenpflichtige DLCs erwerben möchten oder nicht.

Während die Community und die Spieler die jüngsten Entwicklungen verarbeiten, hat Starbreeze versprochen, bald weitere Details zu den anstehenden Updates und zur genauen Struktur der “Legacy Collection” zu veröffentlichen. In der Zwischenzeit können sich Fans den neuesten Trailer zur PAYDAY 2: Legacy Collection ansehen, um einen Vorgeschmack auf das zu erhalten, was sie erwartet.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks