Microsoft Visual Studio Codespaces – Entwickeln in der Cloud

Bereits im November 2019 wurde Visual Studio Online vorgestellt. Dies ist die Möglichkeit die IDE auf dem Azure gehosteten System mittels Cloud Lösung zu nutzen. Die erste öffentliche Preview hat Microsoft auf der Ignite Konferenz vorgestellt.

Nach der erfolgreichen Preview Phase geht die Cloud IDe unter dem Namen Microsoft Visual Studio Codespaces auf den Markt. Zudem erhält der Codespace mehr bzw. erweiterte Funktionen zu einem niedrigeren Preis.

So ist es nun möglich selbst den Visual Studio Codespace zu hosten oder ihn auf Azure zu betreiben. Auch das Plattform und Geräteübergreifende Arbeiten ist möglich. Die Zusammenarbeit via Live Share Sitzungen im Browser bietet ebenfalls eine neue Erfahrung an.

Im Blogbeitrag zum offiziellen Start der Cloud IDE hebt Microsoft Manager Nik Molnar hervor, das man mit VS Codespace auch bestehende Projekte viel schneller umsetzen können.

Auch die Kosten sind in der überarbeiteten Preisliste deutlich geändert. Im Rahmen der Build Konferenz vom 19. bis 21. Mai kann der Dienst kostenlos genutzt werden. Eine Linux Instanz mit vier Kernen und 8 GByte RAM kostet pro Stunde 0,17 US-Dollar. Die Premium Instanz mit 8 Kernen und 16 GByte Ram kostet 0,34 US-Dollar. Bislang lag der Preis hier bei knapp dem doppelten. Die Basic Instanz mit zwei Kernen und 4 GByte Ram kostet mit 0,02 US-Dollar nur noch ein Drittel. Wer über eigene Ressourcen verfügt, kann den Codespace kostenfrei selbst hosten.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks