Microsoft veröffentlicht neue Schriftart Cascadia Code für Entwickler

Mit einer neuen Font versucht Microsoft das Problem der Lesbarkeit von bestimmten Zeichen zu optimieren. Die neue Schriftart hört auf den Namen Cascadia Code und ist zudem als Open Source erhältlich. 

Sie wurde explizit für die Verwendung in Befehlszeilenerfahrungen und Code-Editoren entwickelt und soll daher zu weniger Problemen mit Zeichen führen.

Dabei basiert Cascadia Code auf der bereits bekannten monospaced Schrift, ebenso unterstützt sie Ligaturen, was noch ziemlich neu ist.

Cascadia Code was developed hand-in-hand with the new Windows Terminal application. This font is most recommended to be used with terminal applications and text editors such as Visual Studio and Visual Studio Code.Cascadia Code supports programming ligatures! Programming ligatures are most useful when writing code, as they create new glyphs by combining characters. This helps make code more readable and user-friendly for some people. Kayla Cinnamon, Program Manager, Windows Terminal, Console, & Command-Line, Microsoft

Aktuell müssen Benutzer von Visual Studio Code die Schriftligaturen zunächst manuell über die Einstellungen aktivieren, um sie verwenden zu können. Auch die Benutzung in Windows benötigt noch eine manuelle Installation der Font. Wer bereits das neue Windows Terminal nutzt, hat die Schriftart bereits mit einem Update erhalten.

Da Cascadia Code unter Open Source (SIL Open Font-Lizenz) steht, kann nahezu überall benutzt werden, darunter auch Linux Systeme. Microsoft hat auch bereits einige Vorarbeit geleistet und so kann die fertige Font leicht installierbar über Github gedownloadet werden.

Die aktuelle Version 16 von 09.2019 steht bereits als TTF Download zur Verfügung.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.