Marktanalyse: Vier von zehn Spiele werden als Download gekauft

In der neusten Marktanalyse von game.de ist bekannt geworden, dass 2017 satte 42 Prozent aller Spiele als Download gekauft wurden. Das entspricht 4 von 10 Spielen und gilt für alle Devices, egal ob PC, Handheld oder Konsole.
Der Zuwachs von 3 Prozent ist nicht sonderlich hoch, jedoch zeigt es eine Änderung im Markt. Wobei man bedenken muss, das jedes DLC als Kauf gilt und dementsprechend die Zahlen auch schönigt.
Vor allem sieht man in der Analyse das vorrangig Konsolen Spiele noch als Non-Digitale Käufe getätigt werden.

Ebenso wird innerhalb der einzelnen Platformen unterschieden.
PC Spieler nutzen weiterhin vorrangig Steam, gefolgt von Origin, Uplay, GOG etc. Hier werden knapp 90% aller Spiele gekauften Spiele gedownloadet. Bei den Konsolen dagegen sind es lediglich 23 Prozent.

Kurz gefasst:
• Download-Anteil beim Spiele-Kauf auf 42 Prozent gestiegen
• Vor allem PC-Spieler kaufen Games per Download
• Deutscher Games-Markt wächst 2017 auf 3,3 Milliarden Euro

Quelle: game.de

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.