loots – fishwoodco GmbH eröffnet Insolvenzverfahren

Bereits am 23.10.2019 hat loots, hinter dem das Unternehmen fishwoodco GmbH steckt ein Insolvenzverfahren eröffnet. Auslöser dessen soll ein Rechtsstreit mit einem Mitbewerber sein.

Das Portal loots dient als Vermarkter von Werbenachrichten und Spots. Streamer, die diese ausstrahlen, können hierüber, abhängig von der Zuschauer Zahl entsprechend zusätzliche Einnahmen gewinnen. Mit 14 Angestellten versucht das Unternehmen zudem seit Beginn des Jahres eine eigene Streaming Plattform als Mitbewerber zu Youtube, Mixer und Twitch zu erschaffen.  

Der Insolvenzantrag 36f IN 6287/19 ist bereits am 23.10.2019 beim Amtsgericht Charlottenburg aufgenommen worden, darüber informiert hat das Unternehmen direkt am Folgetag mit einer Email und im Discord Server bekundet. Der Insolvenzantrag diene als Schutzmaßnahme eines mögliches Rechtsstreites.  Ein Mitbewerber stelle die Grundsatz Frage, ob der Content überhaupt durch Sponsoringung und Werbung über loots finanziert und genutzt werden darf. 

In der Email verspricht das Unternehmen, das alle ein Teil des Guthabens mit einem Bonus ausgezahlt wird. Da die Rechtsstreitigkeiten noch einige Monate anhalten können, bleibt abzuwarten ob loots in dieser Form weiter gehen wird. 

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.