How-to: Botting und Macros mit PC auf der Xbox umsetzen

Einen Macro auf der Xbox zu gestalten, ist mit Geräten wie dem Xim Apex Adapter einfach. Allerdings möchte nicht jeder dieses Geld in einen USB Stick investieren. Eine wesentlich günstigere Methode ist das ganze über den PC zu absolvieren.

Allerdings gibt es einige Fall Stricke am PC. Zudem lohnen sich die Macros nur für das reguläre Botting lineare Games die nicht über dynamische Inhalte verfügen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Nutzung von KI Systemen, auf diese gehen wir allerdings hier nicht näher ein.

Xbox Vorbereitung

Um die Xbox vorzubereiten sind nur wenige Schritte notwendig. Hier genügt es unter den Einstellungen das Streaming zu aktivieren.

PC Vorbereitung

Auf dem PC benötigen wir noch einige Software. So muss unter anderem die Xbox Console Companion App bzw. Xbox Konsolen Begleiter installiert werden. Die App ermöglicht uns das Übertragen sämtlicher Signale auf die Xbox.

Da die Xbox App offiziell nur auf die Xbox Controller Eingaben reagieren, müssen wir uns das Open Source Tool XboxKeyboardMouse von Github downloaden.

Dadurch können wir Tasten wie WASD mit dem D-Pad verknüpfen, die Leertaste mit der Xbox Taste A etc., das ermöglicht uns eine vollständige Xbox Steuerung mittels Tastatur, auch bei Spielen die über keinen Tastatur-Support verfügen.

Zum Schluss benötigen wir eine Software um Tastatur Eingaben zu verzeichnen und diese abzuspielen. In unserem Fall hat der Mouse Recorder Pro genügt. Hier gibt es aber eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wichtig dabei ist nur, dass sie über ein Start Stopp Funktion verfügt die man ggfs. im Loop abspielen kann. Und die alle Tastatur Eingaben verzeichnet.

Aufzeichnen und abspielen

Nun starten wir das Xbox Konsolen Streaming, dann die XboxKeyboardMouse App und danach den Recorder. Nachdem Spielstart starten wir die Aufnahme an dem Punkt, ab dem sich die Wiederholung, der Macro befinden soll. Sobald wir uns erneut an dem Punkt befinden, beenden wir die Aufnahme.

Abspielen und Macro genießen. Dabei gibt es nahezu keine Grenzen, denn alles was mit regulären Macros umsetzbar ist, ist hier auch nutzbar.

Hinweis: Dies ist ein Gastbeitrag von Tom.

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.