Gamescom 2022: KoelnMesse GmbH plant Seilbahn

Die KoelnMesse GmbH plant eine Seilbahn zur Gamescom 2022 aufzuspannen. Was im ersten Moment wie ein schlechter Scherz klingt, ist ernst gemeint.

Die KoelnMesse und das Bauunternehmen Strabag Real Estate haben den Entwurf Skytrain für eine Seilbahn über den Rhein vorgestellt. Diese soll vom Breslauer Platz, nahe dem Hauptbahnhof direkt zum Kölner Messegelände führen. Parallel zur Hohenzollernbrücke, die vielen auch aufgrund der Schlösser bekannt ist. Das Vorhaben wurde im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Die Seilbahn soll zudem nicht nur als Attraktion dienlich sein, sondern auch den die Hohenzollernbrücke entlasten. Ein großer Teil der Kölner Besucher kommt über die Brücke am Hauptbahnhof an und muss auf derselbigen wieder zurück zum Messegelände. Die Seilbahn soll mit Barrierefreien Kabinen ausgestattet werden die zwischen 30 und 40 Personen fassen können. So kommt die Gesamtkapazität auf 6000 Passagiere pro Stunde. Bei einer den rund 120.000 Besuchern am Tag auf der Gamescom, könnte man so rund 70.000 Gäste befördern.

Das dies schon funktioniert, zeigt auch die Rheinseilbahn in Köln. Diese fährt nach einer zweijährigen Pause nun wieder für Rund 7 Euro und konnte seit April 2019 über 100.000 Gäste zählen. 

Allerdings sieht hier der Entwurf bereits einen großen Unterschied, denn die neue Seilbahn soll in das Kölner Verkehrsnetz (KVB) integriert werden. So soll die Nutzung der regulären ÖPNV ermöglicht werden. Hiervon werden nicht nur Touristen, Aussteller und KoelnMesse GmbH profitieren, sondern auch die rund 5000 regulären Pendler.

Zudem soll diese Überlegung eine Alternative für eine neue U-Bahn darstelle, die bei den Bau und Betriebskosten viel höher ausfallen wird.

Quelle: WDR

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.