Endzone – A World Apart: Nuklearer Überlebenskampf in einer feindlichen Welt

“Endzone – A World Apart” ist ein Indie-Strategie- und Survivalspiel, entwickelt von Gentlymad Studios und veröffentlicht von WhisperGames sowie Assemble Entertainment. Das Spiel, das am 19. Mai 2022 veröffentlicht wurde, bietet eine packende Geschichte in einer postapokalyptischen Welt, in der die Menschheit nach einer nuklearen Katastrophe ums Überleben kämpft. Spieler übernehmen die Rolle eines Anführers, der eine neue Siedlung auf der radioaktiv verseuchten Erdoberfläche errichtet und die überlebenden Menschen durch zahlreiche Herausforderungen führt.

Hintergrund und Setting

Im Jahr 2021 sprengen Terroristen weltweit Atomkraftwerke, was die Erde in ein nukleares Chaos stürzt. Die wenigen Überlebenden flüchten sich in unterirdische Bunker, die sogenannten “Endzones”. 150 Jahre später wagen sie sich wieder an die Oberfläche und müssen in einer extrem feindlichen Umgebung überleben. Diese Welt ist geprägt von Radioaktivität, kontaminiertem Regen und extremem Klimawandel. Der Spieler muss als Anführer beweisen, dass er in dieser feindlichen Umgebung eine stabile Siedlung aufbauen und seine Bewohner am Leben halten kann.

Spielprinzip und Gameplay

Das Spiel startet mit einer kleinen Gruppe von Siedlern, einem Dorfzentrum und einer begrenzten Menge an Ressourcen. Spieler müssen eine funktionierende Infrastruktur aufbauen, indem sie über 50 verschiedene Gebäude errichten. Die Sicherstellung der Wasserversorgung, die Zuweisung von Arbeitskräften und das Sammeln sowie Verarbeiten von Ressourcen sind die ersten Schritte, um die Grundlage für eine stabile Siedlung zu legen.

Ein zentrales Element des Spiels ist das Mikromanagement. Spieler müssen ständig die richtige Anzahl an Arbeitskräften den passenden Berufen zuweisen und sicherstellen, dass Ressourcen effizient genutzt werden. Diese Tätigkeiten umfassen das Sammeln von Wasser, das Anbauen von Nahrung, das Jagen von Tieren und das Sammeln von Schrott, der in nützliche Materialien recycelt wird. Das Job-Menü bleibt während des gesamten Spiels ein wichtiger Bestandteil, da die Verwaltung der Arbeitskräfte kontinuierliche Aufmerksamkeit erfordert.

Dynamische Umweltbedingungen

Ein einzigartiges Feature von “Endzone – A World Apart” ist die dynamische Simulation der Umweltbedingungen. Jedes Terrainfeld hat eigene Werte für Feuchtigkeit und Strahlung, die durch Wetterereignisse wie sauren Regen und Dürre beeinflusst werden. Diese Elemente zwingen die Spieler, ständig strategisch zu planen und auf die wechselnden Umweltbedingungen zu reagieren. Die Siedlung muss gegen radioaktive Strahlung, sauren Regen und extreme Wetterbedingungen geschützt werden, was den Bau spezieller Gebäude und die Herstellung von Schutzkleidung notwendig macht.

Herausforderungen und Mechaniken

Das Spiel fordert die Spieler auf vielfältige Weise. Strahlung ist ein ständiger Feind, der die Gesundheit und Fruchtbarkeit der Bewohner beeinträchtigt. Dürreperioden und saurer Regen gefährden die Wasserversorgung und Nahrungsmittelproduktion. Sandstürme können Gebäude beschädigen und Strahlung verbreiten. Diese Bedrohungen erfordern eine sorgfältige Planung und das Vorbereiten von Notfallmaßnahmen, um die Überlebenschancen der Siedler zu maximieren.

Um die Siedlung am Leben zu erhalten, müssen Spieler kontinuierlich Ressourcen sammeln und verarbeiten. Gebäude wie Recycler, die Schrott in nützliche Materialien wie Metall und Plastik zerlegen, sind unerlässlich. Diese Materialien werden dann zu Werkzeugen, Schutzkleidung und anderen wichtigen Gütern weiterverarbeitet. Das Management der Produktionsketten und der effiziente Einsatz von Ressourcen sind entscheidend für das Überleben der Siedlung.

Expeditionen und Entscheidungen

Ein interessantes Feature sind die Expeditionen, bei denen Spieler Trupps zu verlassenen Orten schicken, um wertvolle Ressourcen zu finden und Entscheidungen zu treffen, die den Spielverlauf beeinflussen. Diese Expeditionen verleihen dem Spiel einen Hauch von Rollenspiel. An verlassenen Orten wie Tankstellen, Krankenhäusern und Ruinen müssen Entscheidungen getroffen werden, die auf den Fähigkeiten der Teammitglieder basieren. Diese Entscheidungen können den Erfolg der Expeditionen und die Menge der zurückgebrachten Ressourcen beeinflussen.

Forschung und Technologie

Der Forschungsbaum im Spiel ermöglicht es den Spielern, neue Gebäude und Technologien freizuschalten. Diese Forschungen sind notwendig, um die Effizienz der Siedlung zu steigern und neue Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Die Einführung von Stromversorgung durch Windräder und Solaranlagen ermöglicht den Bau von elektrischen Geräten und erhöht die Produktivität der Siedler. Allerdings ist der Forschungsbaum relativ begrenzt und hätte mehr Optionen und Tiefe bieten können.

Technik und Grafik

Grafisch präsentiert sich “Endzone – A World Apart” stimmungsvoll, wenn auch technisch nicht auf dem neuesten Stand. Die Gebäude und Umgebungen sind liebevoll gestaltet und tragen zur Atmosphäre bei. Die Performance kann allerdings in großen Siedlungen etwas ins Wanken geraten. Die Benutzeroberfläche ist funktional und bietet nützliche Filter und Symbole, um den Überblick zu behalten. Trotz kleinerer Schwächen in der Grafik und Performance schafft das Spiel eine überzeugende postapokalyptische Atmosphäre.

Survival-Elemente und Herausforderungen

Das Überleben in “Endzone – A World Apart” ist ein ständiger Balanceakt. Spieler müssen die Bedürfnisse der Siedler nach Nahrung, Wasser und Schutz erfüllen, während sie gleichzeitig die Gefahren der Umwelt im Blick behalten. Besonders herausfordernd sind die regelmäßigen Bedrohungen durch radioaktiven Niederschlag und extreme Wetterereignisse. Diese erfordern eine kontinuierliche Anpassung der Strategie und das Treffen schwieriger Entscheidungen, um die Siedlung am Leben zu erhalten.

Gemeinschaft und Updates

Die Entwickler von Gentlymad Studios haben während der Early-Access-Phase des Spiels eine transparente Roadmap veröffentlicht und regelmäßige Updates bereitgestellt. Diese Updates haben neue Features hinzugefügt, das Interface verbessert und das Balancing angepasst. Zwei DLCs, Prosperity und Distant Places, haben zusätzliche Inhalte und Erkundungsoptionen eingeführt. Die Entwickler haben gezeigt, dass sie auf das Feedback der Community hören und das Spiel kontinuierlich verbessern.

Fazit

“Endzone – A World Apart” ist ein anspruchsvolles und detailreiches Aufbauspiel, das die Mechaniken von “Banished” in ein postapokalyptisches Setting überträgt. Es fordert Spieler mit einer Vielzahl von Überlebensmechaniken und bietet eine stimmungsvolle Darstellung einer zerstörten Welt. Die regelmäßigen Updates und Erweiterungen durch die Entwickler zeigen ein starkes Engagement, das Spiel weiter zu verbessern und den Wünschen der Community gerecht zu werden. Trotz kleinerer Schwächen, wie der begrenzten Forschung und gelegentlichen Performanceproblemen, ist “Endzone – A World Apart” ein empfehlenswerter Titel für Fans von Strategie- und Survivalspielen. Die Survivor Edition für Konsolen bringt das Spiel erfolgreich auf neue Plattformen, auch wenn die Steuerung mit dem Gamepad etwas Eingewöhnung erfordert.

Das Spiel ist auf Xbox für 49,99 € erhältlich.

Offenlegung: XboxDev hat das Spiel auf Anfrage kostenfrei erhalten. Die Wertung ist ohne jeglichen Einfluss.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner