Das Serverunternehmen Zeuz sammelt Fördermittel in Höhe von 3 Millionen Euro

Das Online-Dienstleistungsunternehmen Zeuz hat in einer Finanzierungsrunde mit Beiträgen von Vito Ventures und Holtzbrinck Ventures drei Millionen Euro gesammelt.

Das in Deutschland ansässige Unternehmen Zeuz ist aus dem GPortal hervorgegangen, einem Unternehmen für Verbraucher, das Server für Onlinespiele zur Verfügung stellte. Die neue Marke wurde im vergangenen Jahr gegründet und konzentriert sich auf die Bereitstellung von Multiplayer-Servern für Spieleunternehmen.

Mit den 3 Millionen Euro werden die Produktlinie des Münchner Unternehmens erweitert und neue Plattformen erschlossen.

„Die IT-Infrastruktur für Multiplayer-Spiele und ihre globale Skalierung gehören nicht zu den Kernkompetenzen der meisten Spielestudios. Dies hindert sie daran, sich auf das zu konzentrieren, was für sie wirklich zählt: die Entwicklung fantastischer Inhalte“, sagte Zeuz-Geschäftsführer Markus Schneider in einer Stellungnahme . „Wir bieten Studios eine Lösung, mit der sie Geld und vor allem technische Ressourcen einsparen können.“

Zeuz zählt Funcom, Snail Games und The Farm 51 zu seinen Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.