gamescom 2023: Tickets in Rekordzeit vergriffen

Kaum wurde der Verkaufsstart der Tickets für die Opening Night Live (ONL) der gamescom 2023 in den sozialen Medien bekannt gegeben, war die Nachfrage so groß, dass alle verfügbaren Plätze in kürzester Zeit ausverkauft waren. Während offizielle Angaben von der gamescom von einer Zeitspanne von 24 Stunden sprechen, konnten wir in unseren Messungen und Tests feststellen, dass die Tickets bereits in weniger als 12 Stunden nicht mehr verfügbar waren.

Die ONL, unter der Leitung von Geoff Keighley, hat sich seit ihrer Einführung im Jahr 2019 als fester Bestandteil der gamescom etabliert. Diese zweistündige Show, die traditionell am Dienstagabend vor dem Start der gamescom stattfindet, bietet den Zuschauern sowohl online als auch vor Ort einen exklusiven Blick auf kommende Spiele und Inhalte.

Die Preisentwicklung der Tickets ist bemerkenswert. Was 2019 noch mit 9€ zu Buche schlug, kostete im Jahr 2022 bereits 29€ – ein Preis, der auch 2023 beibehalten wurde.

Möglichkeiten zur Ticketbeschaffung

Für alle, die nicht rechtzeitig ein Ticket ergattern konnten, besteht noch Hoffnung: Die gamescom veranstaltet tägliche EPIX-Verlosungen, bei denen 100 kostenlose gamescom Tickets an die schnellsten Teilnehmer vergeben werden. Es besteht die Möglichkeit, dass auch einige ONL-Tickets in diesen Pool gelangen. Wer an dieser Aktion teilnehmen möchte, muss den „Loot Detector“ für 2,50€ erwerben. Die gamescom betont jedoch, dass dies die Chancengleichheit der EPIX-Aktion nicht beeinflusst.

Lohnt sich das ONL-Ticket?

Obwohl es offensichtlich einen großen Andrang auf die Tickets gibt, sind die Meinungen zur tatsächlichen Wertigkeit der ONL geteilt. Viele Enthusiasten schätzen die besondere Atmosphäre des Live-Events und die Gelegenheit, als Erste die neuesten Ankündigungen zu erleben. Andere jedoch hinterfragen den Ticketpreis von fast 30€, insbesondere da die Show auch kostenlos online gestreamt wird. Kritische Stimmen bemängeln zudem das fehlende Rahmenprogramm. Abseits von einigen Snacks und Getränken bietet die ONL vor Ort kaum zusätzliche Attraktionen, wie etwa Meet-and-Greets, Anspielstationen oder Autogrammstunden. Die Erwartungshaltung an die Koelnmesse wächst, künftig mehr für die Besucher bereitzustellen.

Presse und Medien bei der ONL

Akkreditierte Medienvertreter und Content-Ersteller stehen vor einer besonderen Herausforderung: Das Kontingent an kostenlosen Tickets für die ONL ist traditionell limitiert. Dies bedeutet, dass viele, die beruflich über das Event berichten möchten, sich eventuell selbst ein Ticket kaufen müssen, um sicherzustellen, dass sie Zugang zur Veranstaltung haben. Dies unterstreicht nicht nur die Beliebtheit der ONL, sondern auch die Notwendigkeit, die Ticketvergabepraktiken in Zukunft möglicherweise zu überdenken.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Enable Notifications OK No thanks