Epic Games integriert DirectX 12 in Fortnite

Bereits nächste Woche könnte Fortnite mit dem Update V11.20 eine höhere Performance mittels Direct3D12 unter Windows unterstützen. Da die neue Version die Basis für kommende technische Änderungen bieten soll, ist es möglich das in naher Zukunft auch entsprechende Features wie das DXR Raytracing integriert werden, könnten. 

In der aktuellen Sitation nutzt das Spiel nur Version Direct3D 11 und legt daher sehr viel Leistung auf die CPU aus. 

XboxDev

Das Team rund um XboxDev freut sich immer über Anregungen, Tipps und Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.