Discord – “Sponsored Quests” zur Monetarisierung

Discord steht kurz davor, ein neues Werbekonzept einzuführen: Sponsored Quests. Dieses neue Feature, das darauf abzielt, Gaming zu “gamifizieren” und gleichzeitig eine frische Einnahmequelle für Discord zu erschließen, soll bereits in dieser Woche an den Start gehen.

Die Idee hinter den Sponsored Quests ist es, den Nutzern In-Game-Aufgaben zu präsentieren, für deren Erfüllung sie Belohnungen erhalten, während ihre Freunde via Discord zusehen können. Laut einer internen Präsentation, die Ars Technica und das Wall Street Journal vorliegen, bietet dieses Feature Spieleentwicklern eine einzigartige Möglichkeit, ihre Spiele direkt in die Freundeskreise der Spieler zu bringen.

Mit einer Nutzerbasis von monatlich 150 Millionen aktiven Nutzern könnte Discord mit den Sponsored Quests einen signifikanten Einfluss auf die Gaming-Community haben. Interessant dabei ist, dass Nutzer die Möglichkeit haben werden, diese Funktion in den Einstellungen zu deaktivieren, was Discord als Reaktion auf potenzielle Bedenken hinsichtlich der Aufdringlichkeit von Werbung erscheint.

https://assets-global.website-files.com/5f9072399b2640f14d6a2bf4/65e90a9668c90690be12ad3f_QtK1sBMpK2Gry3ShRm1SiukXQnwC8CZBY8I83RGHrc62g550Zlj9JuhTRPJ3FBnW2avIALJw3XgoqlNrr8n--sbfbkQJqDmCi9WhBzekbHpp4lgRkvMdDUfFhb-rdS-__vSHEIVfmgJxSNaHMFfVykQ.png

Das Unternehmen plant außerdem, sein Team zu erweitern, indem es mehr als ein Dutzend neue Mitarbeiter für den Anzeigenverkauf einstellt. Dieser Schritt folgt auf eine Reihe von Entlassungen, die Discord in den letzten Monaten durchführte, einschließlich einer Reduzierung von 17 Prozent der gesamten Belegschaft im Januar dieses Jahres.

Die Einführung der Sponsored Quests markiert den neuesten Versuch von Discord, sein Geschäftsmodell zu diversifizieren und neue Einnahmequellen zu erschließen. In der Vergangenheit experimentierte das Unternehmen bereits mit verschiedenen Monetarisierungsstrategien, darunter der Verkauf von Spielen und ein Abonnement-Angebot für Influencer, die allerdings beide nicht den erhofften Erfolg brachten.

https://assets-global.website-files.com/5f9072399b2640f14d6a2bf4/65e90c1069a09ffe46b71584_Shop%20Preview.png

Vor dem Hintergrund dieser neuen Initiative verdichten sich die Gerüchte um einen möglichen Börsengang von Discord noch in diesem Jahr. Eine solche Entwicklung wurde bereits seit der Ablehnung eines Übernahmeangebots von Microsoft in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 von Branchenbeobachtern erwartet.

Mit den Sponsored Quests betritt Discord Neuland in der Integration von Werbung in das Gaming-Erlebnis. Ob dieses Konzept bei den Nutzern Anklang findet und zur erhofften Einnahmequelle wird, bleibt abzuwarten. Es zeichnet sich jedoch ab, dass Discord weiterhin nach innovativen Wegen sucht, um seine Plattform zu monetarisieren und gleichzeitig Mehrwert für seine Nutzer zu schaffen.

Weitere News

Weitere News

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein